Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Glenalba 35-year-old Cd

Overall rating 116 votes 83.76
Category
Blend
Bottler
Clydesdale (Cd)
Vintage
1981
Bottled
2016
Stated Age
35 years old
Casktype
Sherry Cask Finish
Strength
40.0 % Vol.
Size
700 ml
Bottle code
L41163 14:16
Barcode
2080 3681
Bottled for
LIDL
Added on
19 Nov 2016 4:07 pm by mds51
ColoredChillfiltered

Average value

€ 104,00

1 bottle available

Lowest price on Market: € 90,00

Buy in Market

268 × in collection

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

Nose 21
Taste 21
Finish 19
Balance 20

Tastingtags

36 Notes

DrinkingWhisky
Expert Senior DrinkingWhisky Tasting note
31 May 2017 10:12 pm
DrinkingWhisky gave this whisky 83 points
Color
Burnished
Nose

Quite sharp; lovely raisins, figs, and full of nuts (walnuts notably), caramel fudge, an a hint of wood. Becomes more buttery after a while. 

Taste

Very clean and crisp. Roasted malt and some grainy notes at first. (Hmmm… could it be a pot still?) This quickly gets takes over by caramel fudge again, mocha and coffee (beans). Oh, some oranges and mangos passing by occasionally. 

Finish

Stays mainly at the roof of the mouth with the roasted malt. Anise coming forward but all in all dissipating quite fast. The finish is definitely not the best part of this whisky. 

Comments

It could be a blend, but I'd say it has the characteristics of a pot still. So I'll stick with that. Tasted during a blind tasting competition in May/June 2017.  

"I'm on a whisky diet. I've lost three days already." - Tommy Cooper
KayMeertens
Specialist KayMeertens Tasting note
08 Feb 2017 9:09 pm
KayMeertens gave this whisky 85 points
Color
Tawny
Nose

Raisin and dried berries. Almond, toffee, cherry, peach, prune and vanilla. Some cream, somewhat malty and floral. 

Taste

Caramel, raisin, cherry, cocoa, apple, hazelnut, apricot, spice and a touch of malt. With water I get quite some mocha and a rum-like note.

Finish

Raisin, cocoa, toffee, apple, prune, hazelnut, peach and wine gum.

Comments

A decent blend, but not better than the 27YO in my opinion. Not a bad purchase at 50 euros. 

xFabe
Member Senior xFabe Tasting note
15 Jan 2017 9:42 pm
Color
Tawny
Nose

Zuerst etwas verhalten will der 35er nicht preisgeben, was hinter der schweren Süße steckt, ein Hauch Schwimmbad kommt in die Nase, dahinter offenbart sich dann endlich dunkler Kakao, Lebkuchenherzen mit Milchschokolade überzogen, Zitronat, getrocknete Feige, etwas Power fehlt (zu wenig Alkohol), zweite Nase etwas nussiger mit einem Hauch Muskat

Taste

Gepfefferte englische Orangenmarmelade, Walnuss, angenehmes Leder, Brombeersirup, einfach sehr lecker, etwas Zigarrentabak kommt noch

Finish

Kakao, Zartbitterschokolade, trotzdem noch recht leicht, Knoblauchgranulat, beim zweiten probieren richtig wärmend und gut gereift, sogar recht lang

Comments

Von den Lidls schmeckt dieser Kollege am ältesten. Trotzdem nicht überlagert und sehr gefällig. Mit etwas mehr Prozent wär das ein High-End Stöffchen. 

Marko_I
Connoisseur Marko_I Tasting note
22 Dec 2016 10:55 pm
Color
Tawny
Nose

Weihnachten im Glas - Lebkuchen, Rosinen, frisch gebackener Pflaumenkuchen, Zimt, gebrannte Mandeln... und ist da wirklich ein Hauch Räucherkerze oder bilde ich mir das nur ein, weil's so gut passt?

Taste

Kaffee, Kakao, gebrannter Zucker, ein Hauch dunkel-herbe Fruchtigkeit (Pflaumenmus? Brombeere?), Zuckerrübensirup, etwas Nelke und Tabak, samtig und trocken

Finish

lang, trocken, viel Kakao, dann Kaffee, Eiche, ein Spritzer Maggi

Comments

Auch der älteste der drei Brüder erledigt seinen Job ausgezeichnet und ist dabei mit 50€ genauso unterbezahlt. Ich bunkere eigentlich keinen Whisky, aber hm... hier, vielleicht?

Im Vergleich: 22: der einfachste, süffigste; 27: fett und rund; 35: beste Nase und elegant im Mund

"Every question I answer will only lead to another question", 'Mother', Lost S06E15
Torfding
Expert Senior Torfding Tasting note
08 Dec 2016 3:15 pm
Torfding gave this whisky 83 points
Color
Mahogany
Nose

Eiche, Sherry mit einem Tick Schwefel, Schokolade, dazwischen findet man immer wieder fruchtige Noten, die wieder untergehen, Rosinen, Bratapfel, frischer Lebkuchen, dünner Kaffee, Blüten, ein trockener Holzverschlag, noch mehr Eichenholz mit einem bitteren, aber angenehmen Einschlag; insgesamt doch eher frisch wirkend;
später kommen noch leicht angeröstete Nüsse hinzu, dunkle Früchte und abgestandener Rotwein, ich fühle mich an ein altes Zeitungs- oder Lesezimmer erinnert, warmer Apfel, etwas geschmolzene Butter, unterschwellige Gewürze; insgesamt werden die Aromen etwas heller

Taste

dünner Sherry, Kaffee und Vanille, süß und karamellig, etwas bitter, Nüsse (eher Walnüsse), Birne, ein wenig dunkle Schokolade

Finish

mittellang, verweilt aber noch länger und wird mit der Zeit länger; Eiche und Fasswürze, Grain, frisches Kaffeepulver, etwas Sherry und rote Beeren, Gewürze, wird mit der Zeit bitterer

Comments

Etwas malziger als der 27er, mehr Grainanteil vermutlich.
Trotz der tollen Nase gefällt er mir auch etwas weniger als der jüngere Ableger. Dennoch gilt: Unerwartet gut, den Tropfen hätte ich gerne ungefärbt und mit ein paar Prozenten mehr! Für den unschlagbar günstigen Preis von 50 Euro eine Empfehlung.

Tom na Gruagaich
Expert Senior Tom na Gruagaich Tasting note
03 Dec 2016 11:07 pm
Tom na Gruagaich gave this whisky 85 points
Color
Tawny
Nose

würzige Nase, Sherry, aber auch alte Eiche, etwas angestaubt, dazu eine leichte Bourbon Note, die sicherlich vom Grain her stammt. Schöne, etwas zurückhaltende "Alte-Whisky"-Notes

Taste

die 40% sind OK im Antritt, leichtes prickeln, Sherrysüße, aber auch reichlich herbe Eichenaromen

Finish

herbe Eiche, etwas Menthol, begleitet von den Sherryaromen und doch deutlichen Grainnnoten, da diese aber ebenfalls alt sind, stört das nicht weiter.

Comments

Man merkt im an, dass er Alt ist, man merkt auch, dass es ein Blend ist, vielleicht ist hier der Grainanteil höher. Heute habe ich beim 27er und beim 35er hier das Gefühl, dass das Sherryfinish sehr aufgesetzt wirkt. Finde ich ein wenig schade. MIch würde interessieren, wie der Blend vor dem Sherryfinish geschmeckt hat. Dennoch, Alter und Preis ist unschlagbar. Zudem ist er wirklich lecker und zeigt, dass er auch alt ist.

Michael
ColdAesthetics
Expert Senior ColdAesthetics Tasting note
02 Dec 2016 5:25 pm
ColdAesthetics gave this whisky 85 points
Color
Chestnutoloroso sherry
Nose

Eingelegte Pflaumen, Datteln, Rosinen, deutliche dunkle Sherry-Aromen, aber auch ein wenig die Alkoholnote immer noch, Bormbeermarmelade, etwas Vanille und Zimt

Taste

Süß, Pflaume, Datteln, Preiselbeeren, leicht würzige alte Eiche, wäre der etwas alkoholische Grain-Charakter nicht im Hintergrund könnte man tatsächlich an GlenDronach denken. Kandiszucker, abgestandener Wein, etwas Balsamico wieder, wie bei allen 3 Abfüllungen von Glenalba.

Finish

Der Abgang ist definitiv der angenehmste von allen 3. Rund, etwas würzige Sherrynote dabei, mittellang, trockene Beeren und etwas feuchte Eiche bleiben.

Comments

Definitiv mein Favorit der 3, schöner Runder Whisky für das Geld und Alter, kann man nix sagen!

Gearmailteach
Expert Senior Gearmailteach Tasting note
24 Nov 2016 8:48 pm
Gearmailteach gave this whisky 82 points
Color
Mahogany
Nose

Zunaechst zurueckhaltender als der 27er. Leicht handgewaermt: Pflaume und Sultanine schleichen in die Nase. Rotwein, Tabak, Leder, gemeinhin Herrensalon. Dazu etwas Nelke, Malz und Orangenzeste.Die Eichenwuerze im Hintergrund wird mit der Zeit dominanter, dazu geroestete Nuesse. Ganz weit dahinter noch ein winziger Anflug von Lagerkorn-Aroma.
Rund, sauber, gefaellig. Wirkt, aehnlich dem 27er, nicht aufgesetzt und vor allem nicht wie ein sehr grainlastiger Blend.

Taste

Sueß, oelig, warm. Dunkle Aromen dominieren. Sherry, Leder, Herrenschokolade, Gewuerze. Melasse, Kaffee und Espressobitterkeit.
Die Eichenwuerze ist zunehmend stark dominant und laesst (leider) die anderen Aromen in den Hintergrund ruecken. Auch hier wieder etwas Lagerkorn im Hintergrund lauernd, der Grain ist durchaus wahrnehmbar, stoert mich hier aber nicht.

Finish

Lang und trocken. Dominante Eichen- und Grainwuerze, etwas Espresso, Leder, Herrenschokolade und dahinter noch der (schwache) Nachhall sueßer Sherrytoene und Waldbeeren.

Comments

Uff. Der 35er ist definitiv um Einiges herber als der 27er. Ueberlagert? Eventuell. Jedenfalls dominiert die Eiche (leider) die restlichen angenehmen Aromen in der Nase. Zudem meine ich den Grain hier deutlicher zu spueren als im 27er. Wer starke Eichenwuerze und dunkle Aromen mag, ist hier genau richtig. Mir ist er einen Mue zu stark. Meine Wahl fiele immer auf den deutlich guenstigeren 27er.

ABER: Auch hier gilt generell, was ich schon beim 27er schrieb:

1. Es handelt sich um einen Blended Scotch. Welche Erwartungen stellt der Genießer in der Regel an einen Blend?
Meiner Meinung nach soll er einfach zu genießen und gefaellig sein, dabei noch preisguenstig. Im besten Fall dominiert der Single Malt im Aroma und vom  (sprittigen)Grain bemerkt man nicht viel.
Ist das hier der Fall? Meiner Meinung nach: Ja. (Wobei in diesem Fall das Fass deutlich dominiert und der Grain doch hier und da durchkommt) Experiment sehr geglueckt.

2. PLV/PGV: Dieser Blend ist 35 Jahre alt und im Sherryfass nachgereift. Beides kann man in seiner Aromatik durchaus nachvollziehen. Dafuer zahlt man keine 50 Euro. Muss man das beruecksichtigen? Ich meine: Man sollte das besonders in diesen Zeiten sehr zu schaetzen wissen.

Meine Wertung daher trotz extremer Fasslastigkeit: 82 Punkte.

"Ein Gemisch aus Whisky und Soda verdirbt zwei gute Sachen." - Sir Charles Lamb
mer1973
Connoisseur mer1973 Review note
12 Nov 2017 3:03 pm
mer1973 gave this whisky 84 points
Weighted Rate
84.2
Nose
86
Initial taste
84
Body
83
Finish
83
Price
86
Presentation
84
jhut
Expert Junior jhut Tasting note
18 Oct 2017 2:02 pm
jhut gave this whisky 76 points
Color
Gin clear
Nose

Laag in alcohol, heel zoet. Honing en stroop

Taste

Stroperig, grain

Finish

Zacht, licht bloemig.

Comments

Blind geproefd met André tijdens Proefolympics 2017

15 april 2017

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login