Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Bladnoch Adela

Overall rating 13 votes 80.45
Category
Single Malt
Distillery
Bottler
Distillery Bottling
Bottling serie
Limited Release
Bottled
2016
Stated Age
15 years old
Casktype
Oloroso Sherry Casks
Strength
46.7 % Vol.
Size
700 ml
Barcode
851370006020
Market
au Australia
Added on
17 Oct 2016 2:48 pm by maltaholic
Non-chillfiltered

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

Nose 0
Taste 0
Finish 0
Balance 0

Tastingtags

7 Notes

Gloin
Expert Senior Gloin Tasting note
21 Jun 2017 6:05 pm
Gloin gave this whisky 84 points
Color
Auburn
Nose


Sherry und Schwefel dominieren, sehr weich und mild, das passt nicht so gut mit dem Schwefel zusammen, zu dem ich mir einen würzigen Kontrapunkt wünsche, süß

Taste


Mild, weich, süß, Sherry, fast keine Eiche

Finish


kurz bis mittellang, schließt nahtlos an den Mund an: mild, weich, süß

Comments


Der Schwefel hat mich in der Nase gestört, der Mund und der Abgang wissen zu gefallen: hier zeigt er sich als Whisky für Nichtwhiskytrinker, sehr mild und weich, süß und Sherry-dominiert. Dadurch ist es aber etwas langweilig.

Selbstverständlich fließt das nicht in die Bewertung ein, ABER:

- die Flasche ist sehr schön, dickes Glas, ein breiter Boden, sehr schwer und wertig, der Deckel wirkt wie aus Platin geschmiedet. Sehr gelungen!

- der Preis ist unverschämt

www.fassstark.de
hs305
Connoisseur hs305 Review note
17 Jul 2017 9:45 pm
hs305 gave this whisky 80 points

[July, 2017]  Bladnoch is one of my favourite Lowland distilleries so for sure I have to try this new edition (but I did not buy a bottle at this price that is way too high from my point of view).

The colour is russetmuscat and the texture shows a few fast legs and late sticky tears.  The first impression on the nose is an unpleasant cheesy aroma that some might call brackish water or rotten eggs (hence they state sulphury notes).  This goes away after some minutes and now more herbal aromas pop up that I do not like either, unfortunately.  Some sherry casks develop this profile and in the past no one bottled such casks really, but hey - it is whisky boom time and sherry cask editions sell like hell (literally)...  No, the nose is not to my liking!

It arrives in the mouth hot and peppery and just a little coating with significant bitter and adstringent moments from heavy tannins, not my cup of mouthfeel either...  The taste itself is better on a strong herbal profile (camphor, eucalyptus and the like) that reminds me of bitter medicine from my childhood days. But it is drinkable, at least.  The finish is medium, very sweet and peppery with again an unpleasant adstringent feeling (cardboardy).  Water turns the nose surprisingly more punchy and closed (very strange!) but smoothes the taste and mouthfeel.  I like it that way better as the nose was anyhow unpleasant!  Neat I score it 3 to 5 points lower.

I call this a masochistic dram, not just for the nose and taste but for the price tag too.   Sorry Bladnoch, but with these cask selections the new owner did you not a favour...

Weighted Rate
80.1
Nose
75
Initial taste
80
Body
82
Finish
79
Price
80
Presentation
89
There is no accounting for taste...
Dieter_W
Expert Senior Dieter_W Tasting note
09 Jul 2017 8:58 pm
Dieter_W gave this whisky 77 points
Color
Amontillad
Nose

Also im Nosing  hat er eine Fruchtigkeit  von Orangenkonfitüre , Aprikosen, etwas Zimt aber auch  ein stechend gäriger   Obstkorb.

etwas künstlich ,nach Kirscharoma oder  wie eine frisch  geöffneteTüte Haribokonfekt.


Taste

trocken - nach Bittermandel-   etwas ranzige Butter


Finish

mittellang  - bitter

Comments

Puh  ich bin baff. So einen Bladnoch hatte  ich noch nie.

 Der hat eine Bitterkeit  die nicht vom  Holz kommt. 

Das Adela und Samsara gemeinsame Eltern haben ist  auch  geschmacklich unverkennbar.

Die  bittere ,leichte Ranzigkeit ist  überhaupt nicht mein Ding.

Der Preis ist schon ein schlechter  Witz,

Da nutzt mir auch die schöne Flasche nichts. 

Zwei glatte Enttäuschungen  , vom Geschmack und vom Preis.



MadScientist
Expert Senior MadScientist Review note
30 Jun 2017 11:08 pm
MadScientist gave this whisky 86 points
Weighted Rate
86
Nose
89
Initial taste
86
Body
86
Finish
86
Price
80
Presentation
86
Tom na Gruagaich
Expert Senior Tom na Gruagaich Tasting note
11 Apr 2017 11:01 pm
Tom na Gruagaich gave this whisky 85 points
Color
Auburn
Nose

der Adela hat schöne süße Sherrynoten leicht fruchtig, etwas nussig und ordentlich Schwefel. Das muss man mögen. Ich finde das gut. Mit der Zeit verfliegt der Schwefel, die Nase wird sehr gefällig, auch leichtere Aromen, Vanille, hellere Früchte, schwarzer Pfeffer kommen zum Vorschein.

Taste

erstaunlich kräftig, pfeffrig, herbe Eiche, im Hintergrund Sherrynoten, etwas Menthol. Mit einem Tropfchen Wasser wird das ganze harmonischer, der Pfeffer (Aroma) und das Menthol bleiben.

Finish

Menthol, schwarzer Pfeffer, etwas Sherrysüße und ein Hauch Wurzelgemüse, dazu etwas Schwefel.

Comments

Es gib wenig, was ich an dem Whisky auszusetzen hätte, außer dem Preis, ein gefälliger, aber dennoch eher schmutziger Sherrybladnoch.

Michael
Noface83
Connoisseur Noface83 Review note
10 Apr 2017 8:32 pm
Noface83 gave this whisky 82 points

Nase: sehr schöne "fleischige" Oloroso-Nase ohne zu schwer zu sein, Rosinen, Walnuss, ein Hauch schwefel, eingekochte helle Früchte, wie beim Samsara eine starke Note nach braunem Zucker, dezente Röstaromen von der Eiche. Sehr gefällig (wenn man etwas Schwefel abhaben kann) und sherrybetont. Leider fehlt es aber etwas an Charakter und Eigenständigkeit.


Geschmack: voll und aromatisch, schöne trockene Sherrysüße, Rosinen, heftige Eiche mit viel gerösteten Nüssen, stark gezuckerten Kaffee und Zartbitter-Schokolade. Der Abgang bleibt auf der eichigen Seite gestaltet sich aber leider etwas kurz.

Guter Sherrymalt der solide das liefert was er verspricht aber ohne Charakter und Kanten. Da hatte der Samsara dann doch mehr Eigenheiten zu bieten.

Finde beide gleich gut aber zu den aktuellen Preisen würde ich mir keinen der beiden ins Regal stellen.
Weighted Rate
82
Nose
84
Initial taste
82
Body
84
Finish
82
Price
74
Presentation
82
talyn256
Member Senior talyn256 Tasting note
23 Feb 2017 10:38 am
talyn256 gave this whisky 70 points
Color
Burnished
Nose

Multilayered. Lots of heavy, meaty sherry tones - struck matches and boiled ham. Beneath it, sultanas, white peach and sandalwood and a base layer of buttery icing sugar.

Taste

Redcurrants and black cherries - quite tart, but sweet and malty with vanilla cream, a hint of tobacco leaf, and dark chocolate.

Finish

Heavily roasted coffee beans and hazelnuts.

Comments

This isn't a style of whisky that I tend to turn but there's a lot going on here as it opens up and evolves.

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login