Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Overall rating 130 votes 92.84
Category
Single Malt
Bottler
Whisky-Fässle (W-F)
Bottling serie
Duck Label
Vintage
1973
Bottled
2017
Stated Age
43 years old
Casktype
Sherry Butt
Strength
51.3 % Vol.
Size
700 ml
Added on
16 Jul 2017 9:24 am by whioli
UncoloredNon-chillfilteredCask StrengthSingle Cask Whisky

Average value

€ 385,00

3 bottles available

Lowest price on Market: € 460,00

Buy in Market

Member rates

196 × in collection

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

Nose 23
Taste 24
Finish 23
Balance 24

Tastingtags

26 Notes

rottendon
Connoisseur rottendon Tasting note
24 Aug 2017 4:09 am
rottendon gave this whisky 94 points
Color
Deep gold
Nose

Gleich nach dem Einschenken etwas alkoholisierte saure Birne und ein Hauch Klebstoff. Nach wenigen Momenten schon dichter und mit mehr Säure, der Klebstoff ist verschwunden. Dennoch wirkt das Ganze unnatürlich. Nach ca. einer halben Stunde Standzeit liegt zunächst viel Möbelpolitur im Glas. Ein paar Datteln und ein Hauch Knoblauch sind zu finden. Bewegung bringt karamellisierte Mango und Orangenschalen sowie eine Idee Minze. Reife Äpfel und Bienenwachs, Birnen und Majoran. Überhaupt Gewürze und wieder Möbelpolitur, wann immer er Zeit hat sich zu setzen. Zwischendurch kurze Anflüge von Zuckerwatte und Die anfangs doch recht verhaltene Nase wirkt jetzt deutlich intensiver. Sehr komplex, nur mit viel Mühe zu sortieren, vor allem das Zusammenspiel von fruchtigen und auf der anderen Seite den immer wieder kurz aufblitzenden deftigen sowie krautigen Noten ist fesselnd und animiert dazu, immer wieder zu suchen und zu analysieren. Nachdem er wirklich lange atmen durfte, bietet sich ein verflochtenes, dichtes und gut integriertes Bouquet reifer gelber, auch tropischer Früchte, Zitrusaromen (Blutorange und Kumquat), Trockenkräutern und in Nuancen tief vergraben alten Fassaromen, feuchter Keller, Möbelpolitur, staubige Bücher und abgenagter Appelgriepsch. Erwärmt geht die Säure kurzfristig etwas zurück und er wirkt insgesamt älter, dabei sind jetzt auch die typischen Bourbonfass Noten von Karamell und Vanille vorhanden, aber alt halt. 

Taste

Wunderbar komplex auch im Mund, kräftig süß mit Akazien- und Tannenhonig, dazu eine schöne Kräutermischung, ein verrücktes, nicht wirklich zu fassendes Fruchtpotpourri und eine Prise schwarzer Pfeffer. Nach hinten werden die Kräuter zunächst stärker und wandeln sich dann zu leicht gesüßtem Mokka, je mehr die Tannine in den Vordergrund treten. ‎Der Antritt ist dabei butterweich, das Mundgefühl angenehm ölig.

Finish

Im insgesamt ziemlich langen Abgang wärmt er eine Weile nach, hat eine kurze Spitze von etwas Menthol und verwöhnt dann mit edler Zartbitterschokolade sowie Milch mit Honig, und das extrem lang.

Comments

Also der braucht wirklich viel Zeit, eine halbe Stunde reicht da nicht, dann ergibt sich aber ein volles, vielschichtiges Aromenfeuerwerk, das in sich auch noch sehr stimmig und hervorragend ausbalanciert ist. Ich habe jetzt schon eine ganze Menge dieser 70er Jahre Speysider probiert, das hier ist einer der richtig guten. Verkostet habe ich ihn parallel zu https://www.whiskybase.com/whiskies/whisky/82207/speyside-region-1973-twa, meinem bisherigen Favoriten, diesen Vergleich verliert er dann auch, allerdings nur knapp. Die Fülle und Sortiertheit des Good Vibes ist noch beeindruckender und auch was die Kraft betrifft, hat dieser die Nase leicht vorn. Dieser hier ist deutlich süßer, aber nicht übertrieben süß, Geschmackssache, aber auch hier sagt mir persönlich der Good Vibes mehr zu.‎

Gruß von hier...
Vince'
Expert Junior Vince' Review note
22 Aug 2017 7:26 pm
Vince' gave this whisky 95 points

Nase: Schon das Eingießen ist eine wahre Freude. Ein Schwall unheimlich süßer exotischer Früchte gepaart mit feiner Vanille und Jasmin-Tee Aromen strömt einem entgegen. Wirklich herbe Eichenaromen die das stolze Alter verraten könnten, kann ich nicht identifizieren. Es ist nur dieser cremige Vanille-Blütenduft-Mix der einen Ansatz von Alter bzw. Eichenaromen vermuten lassen könnte. Nach einer gewissen Zeit im Glas assoziiere ich so etwas wie Süßkirschen mit Milchschokolade, Äpfel, Zimt, Karamell und Honig. Dieses Aroma ist schon etwas Besonderes. So Fruchtig und dennoch so komplex mit perfekt eingebundenem Alkohol.

Geschmack: Süß und würzig mit einem sehr angenehmen aber intensiven Prickeln. Dieses intensive Fruchtaroma der Nase wiederholt sich und explodiert förmlich im gesamten Mundraum. Die Vanille ist ebenfalls präsent. Des Weiteren sind Zimt, leicht Pfeffer, Karamell und so etwas wie Orangenbluten/Jasminbluten zu finden. Dennoch sind aber auch feine Aromen eines doch ziemlich alten Fasses zu vernehmen: Massen an würzigen Röstaromen, Assoziationen an Ledercouch, Tabak, Schokolade und Muskat bleiben ebenfalls nicht aus. Die Aromenintensität ist überragend und lässt mich nicht aufhören zu grinsen. Der Abgang ist kühlend mit Minze und immer noch erstaunlich süß. Die Eiche ist zart-herb und geht eher in die Jasmin-Tee-Richtung mit Zartbitterschokolade. Diesen ganz leicht zart-herbe Aroma mit Röstaromen verweilt noch lange auf der Zunge.

Fazit: Eine herrliche Erfahrung. Ein Malt der abliefert und dabei völlig anders ist als das, was mir bisherige alte Whisky Abfüllungen gegeben haben. Dieses intensive Aroma von exotischen Früchten bei dem Alter sucht seinesgleichen.


Weighted Rate
95.4
Nose
97
Initial taste
96
Body
96
Finish
94
Price
94
Presentation
94
EinSpatzUnterVielen
Expert Senior EinSpatzUnterVielen Tasting note
17 Aug 2017 10:09 am
EinSpatzUnterVielen gave this whisky 97 points
Color
Old gold
Nose

Ananas steht über dem Glas! Dazu ein Potpourri aus Äpfeln aller Art - rote, sonnenbeschienene, süße, (über-)reife Äpfel frisch vom Baum, Bratäpfel, Apfelmus mit Zimt, auch Birnen mischen nun mit; neben den wundervollen Fruchtaromen sind auch florale Noten zu finden - ein süßes Blütenmeer aus Jasmin und duftendem Flieder (der weiße, süße), Vanilleblüten und -schoten, dazu etwas Vollmilchschokolade - dazu gesellen sich Gewürznoten von Magenbrot, Spekulatiusgewürz, Zimt und Kardamom - wow, gigantische tolle Nase!

Taste

prickelnde Fruchtexplosion, wie ein Sprung ins klare Wasser, alle Früchte aus der Nase sind wieder da, Ananas, Äpfel, Birnen, Apfelkompott mit Zimt, Vanille, Kardamom und weißem Pfeffer (nicht zuviel), Mandarine, immer stärker werdend, Zartbitterschokolade, grüner Tee mit Jasmin, süße Magenbrotgewürze, flüssiger Blüten-Nektar!

Finish

lang und länger und wärmend, Mandarine, Ananas und Zartbitterschokolade, Eukalyptus, Flieder und Jasmin, Zimt und Kardamom

Comments

Ein gigantisch schöner Tropfen, auf den Punkt, mit dezentem Fasseinfluss, viel Frucht und toller Balance, genau wie ich es mag. Flüssiger Blüten-Nektar! Wie sollte das noch zu toppen sein? Für mich ein perfekter Malt.

Pilatus
Member Senior Pilatus Review note
10 Aug 2017 4:24 am
Pilatus gave this whisky 96 points

Ok, was ist das denn ?

So eine Nase ist mir völlig fremd. Süßer geht es wohl kaum. Überreife Bananen und Honig.

Solch eine Eleganz im Mund. Dieser Malt soll Ü50 Umdrehungen haben?

Nichts davon zu spüren. Der Alkohol ist perfekt eingebunden. Irgendwie unheimlich. 

Extrem fruchtig und komplex, wie ein Fruchtcocktail.

Abgang ist sehr lang und süß. 

Eine Wahnsinns Abfüllung. Doch irgendwie nicht zu glauben. 

43 Jahre in einem Fino Sherry Butt. 

Keine unangenehmen Noten o.ä. was stören könnte.

Man könnte sagen, nahezu Perfekt. 

Eine Großflasche ist bestellt. 


P.S. 

 Das war mein erster "unbekannte Speysider ", aber mit  Sicherheit nicht mein letzter.


Danke an Klaus, der mir diesen feinen Tropfen nach Graz geschickt hat.

Weighted Rate
95.5
Nose
96
Initial taste
96
Body
96
Finish
96
Price
93
Presentation
94
dram-drinker
Moderator dram-drinker Tasting note
05 Aug 2017 7:46 pm
dram-drinker gave this whisky 96 points
Color
Old gold
Nose

Very intense fruity, sticky honey, apricots, whiffs of vanilla, pineapples, peaches - great!

Taste

Very creamy, oily, smooth, fruity, sweet, new fruits adding like apples and pears - very good!

Finish

Medium long, warm, sweet, fruity, little peppery

Comments

You really don't feel the 51.3% abv - so fruity and smooth, very good!

EinSpatzUnterVielen
Expert Senior EinSpatzUnterVielen Review note
12 Aug 2017 3:35 pm
EinSpatzUnterVielen gave this whisky 97 points
Weighted Rate
96.8
Nose
98
Initial taste
98
Body
97
Finish
97
Price
94
Presentation
94
Dottore
Expert Junior Dottore Tasting note
26 Aug 2017 11:42 pm
Dottore gave this whisky 95 points
Color
Amber
Nose

Leichte Säure, fast ein Grain'scher Geruch. Sehr komplex und sehr vielschichtig, dabei unglaublich harmonisch. weißer Pfeffer, zuckersüße Grillbanane mit Honig und Vanilleeis. Orchideen. Baumrinde. Rucola, fast Gemüsenoten. Nach längerer Zeit frisch gepresster Orangensaft. Über allem schwebt auch ein leicht modrig-alter Duft. Eine solch vielfältige Aromenfracht habe ich selten erlebt. Toll, toll, toll!!!

Taste

Über 51%? Ha, niemals! perfekt eingebundener Alkohol. Cremig-likörartiges Mundgefühl. Sehr süß mit viel Vanille und Kokos. Mehr tropische Würze als weihnachtliche Würze. Mund, Nase, Rachen, ja sogar gefühlt das gesamte Gehirn werden betört von brutal schönen Gewürzen. Das Alter ist jederzeit spürbar, dennoch nicht modrig sonder voller Ehrfurcht einflößender Eleganz. Orangen und Nektarinen lassen die Reifung im Sherryfass erkennen. Wundervoll

Finish

Lang, alt, süß, pfeffrig, trocken und dezent bitter werdend.

Comments

Was soll man da noch groß sagen? Eine Reifung nahe der Perfektion. 95 Punkte, eine Großflasche macht der exorbitante Preis zunichte.

MrMarmelade
Member Junior MrMarmelade Review note
17 Aug 2017 10:08 am
MrMarmelade gave this whisky 97 points
Weighted Rate
96.7
Nose
98
Initial taste
98
Body
96
Finish
98
Price
91
Presentation
96
ctu
Connoisseur ctu Tasting note
18 Aug 2017 4:37 pm
ctu gave this whisky 93 points
Color
Yellow gold
Nose

Highly refined and elegant. Slight sherry, probably fino.
Wonderful fruitiness: apple, pineapple, peach, pear and mango. Touch of citruses. Raisin.
Honey, vanilla and chocolate. Slightly matured, spicy oak breeze. Coconut and jasmine green tea.

Taste

It's surprisingly powerful, creamy and sophisticated. Really doesn't feel the alcohol, wow!
Fruits on the nose are nicely complemented with banana and tangerine. Vibrant acids.
The matured, slightly tannic oak and the spiciness, especially white pepper gets more space.
Green teas, vanilla. It's still surrounded by a light fresh mint cloud.

Finish

Long, fruity, spicy, floral.

Comments

Very sophisticated, wonderfully fruity malt with powerful flavors.
The matured oak and the spiciness are entered nicely.
Compared to the Speyside Malt 1975 Sb, which I also brought to 93 points,
this is a less fruity and sherried edition where more oak and spice is gained.
Adding the flavor profile and the price I guess Tomintoul.

dRambo
Expert Senior dRambo Tasting note
16 Aug 2017 11:35 pm
Color
Yellow gold
Nose

Sehr schöne reife exotische Früchte - Flugmango, reife Pfirsiche frisch vom Baum, Passionsfrucht - eine perfekt süß-sauer Balance unterstützt den fruchtig verführerischen Charakter noch.

Unter den Früchten liegt wie in einer eigenen Sphäre eine Schicht aus zarter süßer Eiche mit sehr viel duftender Vanille.

Etwas Handwärme tut der Nase gut - sie wird intensiver und schlägt etwas mehr auf die saure Seite um.

Taste

würzig, so fruchtig wie die Nase , etwas wachsige Eiche mit kühlender Minze - intensiv prickelnd mit einer Ananassäure auf der Zunge, leicht adstringierend ohne herbe Noten oder gar Bitterkeit. anfangs eher säuerlich wird er immer süßer Vanille und etwas Pfeffer. 

Finish

Die Fruchtigkeit geht in eine Milchschokoladennote über - ist gleichzeitig frisch - von Minze, Würze und etwas Wachs - diese Kombination liegt sehr lange am Gaumen

Comments

definitiv die gelbfruchtigste Nase die ich bisher im Glas hatte - allerdings finde ich die Nase zwar sehr lecker, aber auch etwas zurückhaltend 

My Collection

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login