Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Scotch Universe IO I - 98° P1.2' 1815.4"

Overall rating 21 votes 86.47
Category
Single Malt
Bottler
Scotch Universe (SU)
Vintage
2008
Bottled
2016
Casktype
Refill American Bourbon Barrel
Strength
57.8 % Vol.
Size
700 ml
Added on
09 Sep 2016 12:36 pm by RoyC
UncoloredNon-chillfilteredCask StrengthSingle Cask Whisky

Average value

€ 84,90

0 × in wishlist

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

Nose 20
Taste 20
Finish 22
Balance 20

Tastingtags

3 Notes

Segens
Expert Senior Segens Tasting note
09 Dec 2016 7:14 pm
Segens gave this whisky 78 points
Color
White wine
Nose

Hallo ihr beiden, mir hat der überhaupt nicht geschmeckt..

Peat, peat, peat! Of course a bit of sea salt which is quite normal, decent bacon but also the alcohol is tickling the nose and could have been implemented better

Taste

a bit of honey and of course sea salt and smoke but very quickly medical bitterness and then the alcohol is taking over everything in the mouth! 

Finish

medical and bitter finish which is an absolutely no-go from my perspective.

Comments

I guess it is a young (7 years) Islay (maybe Bruichladdich) which is too medical and metallic in my head and the alcohol is not well implemented and too strong (my guess is 58%). Probably the worst Islay I ever had!

Well the rates are quite positive and I even had Laphroaig from the nose in the head but the taste was so different from Laphroaig so I would have never expected one. Alcohol and age was not too far away :-)

Tabrulavubeg
Expert Senior Tabrulavubeg Note
09 Dec 2016 11:14 am

@rottendon:
Ja, so kann man sich irren... ;)
Mein erster Eindruck war noch abwegiger - Octomore...
Doch das kann und darf doch nicht sein (allein schon wg. des Preises) und somit dann nochmal rangegangen. Dann dämmerte es irgendwann - Laphroaig. Aber was für einer, selbst in Faßstärke selten so ein heftig torfiges Teil von denen gehabt. Hat als extreme Torfbombe sicher was, ist aber sicher kein Wunder an Komplexität...

rottendon
Connoisseur rottendon Tasting note
08 Dec 2016 11:33 pm
rottendon gave this whisky 87 points
Color
White wine
Nose
Die Farbe liegt irgendwo zwischen White Wine und Pale Straw.
Beginnt erst sehr verhalten, bevor sich eine kräftige Rauchnote entfaltet. Leicht phenolisch mit Kupplungsabrieb, Desinfektionsmittel, Hausbrand aber auch ein paar Anflügen von Räucherfleisch. Dahinter liegen saure Noten, die aber weniger fruchtig als chemisch wirken. Das Ganze wirkt aber sehr harmonisch und gefällt mir gut. Ein wenig Karamell versucht von hinten durchzublitzen, das gelingt aber nicht wirklich. Zu deutlich ist der Eindruck von frisch gebohnertem Linoleum. Beim Erwärmen kommt ernsthaft eine florale, beinahe parfümierte Note auf, das passt ja überhaupt nicht! OK, der Spuk ist schnell vorbei und es ergibt sich wieder das gehabte Bild, wobei das Gesamtbild erwärmt runder und weniger sauer wirkt, dafür mehr Kohlenstaub.
Taste

Recht verhaltener aber dann satter Antritt, der sich jetzt doch mit viel Karamell, dunklen Malznoten und Asche toll entfaltet. Hinten wird's etwas metallisch und leicht bitter, aber nicht störend.

Finish

Kräftig wärmend und lang anhaltend geht er deutlich auf aschige und herbe Noten schwenkend, wobei sich hinten im Rachen auch lange eine gewisse Säure halten kann.

Comments

Ich fress' 'nen Besen, wenn das kein Kilchoman ist. Das Profil ist hier eher phenolisch, das Gesamtbild wirkt dennoch sehr typisch. Er benimmt sich, als hätte er 46%, dürfte bei Kilchoman also mindestens 50% haben und ist aufgrund der metallischen Anklänge vermutlich höchstens fünf Jahre alt. 

Notes aus einer Blindverkostung.

Also eins muss ich sagen, Besen schmecken schei...!
OK, phenolisch genug war er, trotzdem war er dann für einen Laphroaig doch wieder untypisch. Wie 58% hat er sich dann auch wirklich nicht angefühlt und für acht Jahre doch 'ne Menge Blech. Man lernt nie aus! ‎

Gruß von hier...

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login