Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Overall rating 32 votes 83.00
Category
Single Malt
Distillery
Bottler
C&S Dram Collection (C&S)
Bottling serie
Dram Collection
Vintage
17.08.2010
Bottled
18.01.2016
Stated Age
05 years old
Casktype
Sherry Butt
Casknumber
301878
Strength
58.5 % Vol.
Size
700 ml
Bottle code
15/011
Added on
21 May 2016 6:19 pm by Hop Sing
UncoloredNon-chillfilteredCask StrengthSingle Cask Whisky

Average value

€ 39,93

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

Nose 24
Taste 21
Finish 20
Balance 19

Tastingtags

9 Notes

schero
Expert Senior schero Tasting note
28 Feb 2017 9:12 pm
schero gave this whisky 84 points
Color
Yellow gold
Nose

Hefige Gebäcknoten, exakt wie Malzbier, kräftig süß, Met, Fudge, Karamell, Vanille

Taste

Malzig süß, die Jugend britzelt ohne unangenehm zu sein, leichte Orangennoten 

Finish

Zunächst typisch jung, das vergeht aber schnell, danach wie Fudge, Karamell, ganz leichte Eichenwürze

Comments

Die beste sehr junge und unrauchige Einzelfassabfüllung, die ich bisher hatte. Sehr gut! 

Trinker sind Weltretter My Collection
Segens
Expert Senior Segens Tasting note
04 Dec 2016 6:46 pm
Segens gave this whisky 79 points
Color
Jonquiripe corn
Nose

marzipan and some alcohol, a bit of fruitiness (apple/pear) but that’s basically it

Taste

more herbs but also wooden as well as sweeter than in the nose. 

Finish

oaky and bitter a bit medical and therefore unfortunately too long.

Comments

Continuation of the blind tasting third of 24 drams. I have no clue and I guess that I have not had this distillery in my glass yet (maybe Highlands)! The dram is not my type of whisky as it is too bitter no complexity and I guess it is quite young with a lot of alcohol (8years & 58%)

My guess with young and alcohol was good but Blair Athol I had already a few but never would have guessed on it :-) But Highlands I was right haha :-)

rottendon
Connoisseur rottendon Tasting note
04 Dec 2016 1:26 am
rottendon gave this whisky 86 points
Color
Jonquiripe corn
Nose

Erscheint an der Nase sofort recht kräftig mit viel Fruchtigkeit. Manifestiert sich zu satten, saftigen, reifen gelben und eventuell auch ein paar Tropenfrüchten. Sherryeinfluss deutlich. Spuren von Salz und Zitrusaromen. Erwärmt wirkt das Ganze etwas vergoren. Heidekraut, leichte Anflüge von Parfum.

Taste

Kräftiger Antritt, viel Honig, nach hinten Kräuter, Gewürze und ein kleiner Chili-Catch. Zum Abgang hin auch etwas Fass mit leichter Säure. Nur sehr wenig Tannine. Im zweiten Schluck dann doch wesentlich mehr Tannine und etwas Kakao und Halbbitterschokolade.

Finish

Der Abgang selbst ist mittellang, wärmend und geht von leicht sauer in Richtung nussig. Auch beim zweiten Schluck trotz etwas Bitterkeit im Mund nichts davon im Abgang.

Comments

Gar nicht mal schlecht, er wirkt doch schon relativ reif und das Zusammenspiel der Aromen ist ausgeglichen und harmonisch.

Notes aus einer Blindverkostung.

OK, damit habe ich nicht gerechnet! 15 Jahre hatte ich ihm gegeben. Getippt hatte ich auf Highland Park, vor allem aufgrund der Heidekrautnoten. Ein richtiges Schnäppchen! 

Gruß von hier...
Daan Tje
Connoisseur Daan Tje Review note
11 Nov 2016 9:43 pm
Daan Tje gave this whisky 85 points
Weighted Rate
84.8
Nose
83
Initial taste
85
Body
86
Finish
85
Price
86
Presentation
84
My Collection
Okto-Bull
Expert Senior Okto-Bull Tasting note
10 Sep 2016 10:52 am
Color
Pale gold
Nose

eine fruchtige, helle Süße steig in die Nase, diese wirkt klebrig wie Honig oder Harz; dazu kommt ein wenig Sherry und eine gewisse Portion Würze; ein Hauch von Salz ist auch da; der Alkohol ist deutlich spürbar, meines Erachtens aber nicht unangenehm; mit der Zeit verfliegt die Süße und es wird ordentlich würzig und Karamell stellt sich ein; jetzt merkt man auch eine leicht metallisch/jugendliche Note; ein leicht staubiger Muff legt sich über die Aromen; 

mit Wasser wird der Sherry und das Karamell deutlicher und es kommen nussige Aromen hinzu
Taste

zunächst leicht cremig und mit einem Mal steht der Alkohol dann im Mund; es prickelt stark und es wird trocken; wieder ein wenig Sherry, Salz, Würze und Karamell; hier zeigt sich das geringe Alter der Malts dann von seiner vollen Breitseite; 

mit Wasser verliert deutlich an Kraft; es kommen Rosinen, Muskat und Pfeffer; es wird cremig süß und würzig mit Vanille
Finish

mittellang und leicht scharf vom Alkohol; würzige Eiche und wieder Sherry, diesmal mit Schokoladen-Aromen; es verbleibt leicht trocken, würzig und nach kandierten Äpfeln im Gaumen zurück;

mit Wasser wird der Abgang sehr kurz; die Kraft die er unverdünnt aufbringen konnte fehlt nun völlig; es ist wieder würzig, dazu mischt sich roter Pfeffer und ein wenig Eiche
Comments

Jung und stürmisch ist der Kollege. Ohne Wasser ist er mir im Geschmack ein wenig zu kraftvoll. Mit Wasser merkt man ihm dann deutlich seine Jugend an, denn er verliert seine rabiate Kraft sehr schnell (bei relativ geringer Wasserzugabe). Für 40€ (Stand September ´16) ist er dennoch eine schöne Alternative zu den ganzen OA-NASen.

Torfding
Expert Senior Torfding Note
23 Jul 2016 11:18 pm
Torfding gave this whisky 78 points

Farbe: yellow gold

Mein erster und auch weiter dominierender Eindruck in der Nase war der von vergälltem Spiritus, der mir den Genuss recht verleidet hat. Das wird mit der Zeit etwas besser, doch ganz vergeht der Eindruck nicht, und auch die vielen süßen Noten machen es kaum besser. Gibt man ordentlich Wasser hinzu (und das kann dieser Blair Athol gut vertragen), macht sich süßes Gebäck bemerkbar.
Auch im Geschmack macht sich der Spiritus ein wenig bemerkbar, wenn auch nicht so böse wie in der Nase. Viele süße und fruchtige Noten sind vorhanden, der Whisky ist weich und cremig.
Mit ordentlich Wasser wird der Malt annehmbar, entwickelt seine ganz eigenen interessanten (und durchaus guten) Noten. Doch ansonsten ist der jugendliche und alkoholische Eindruck zu stark.
Whisky-Connaisseur
Expert Senior Whisky-Connaisseur Tasting note
04 Jul 2016 10:22 am
Color
Yellow gold
Nose

The nose starts off with a massive load of alcohol which, however, isn't pungent. Behind that there's a delicate fruitiness of apples, raisins and caramel. Slightly buttery with hints of almonds and a whiff of oak in the back.

Taste

Bold and intense on the palate. Surprisingly sweet and creamy with delicate citric notes, apples and apricots. This, however, is immediately overpowered by a massive load of spices - pepper, aniseed, and oak. Very warming with a slightly herbal touch towards the finish.

Finish

The finish is medium long, sweet and slightly creamy with apricot jam, mirabelle and honey. Dry and noticeable bitter on the tail with cocoa and spiced oak.

WITH WATER: There's more fruitiness coming through on the nose with a splash of water, but tends to be more of a sourish mix of red currant and gooseberry. Water significantly tames the alcoholic bite and warming spiciness on the palate bringing more yellow fruits - apricots, apples, and peaches - to the fore. The finish is medium long with creamy caramel, honey and a sweet touch of fructose.

Comments

This is a young, lively and boisterous Highland single malt. As there's obviously only a minor influence by the sherry cask the distillery character of Blair Athol is very present here. However, there's already a noticeable oakiness which supports the yellow fruitiness and gives a bold grip. Nonetheless, this one's too young for my palate.

I thank Caminneci - Wine & Spirit Partner for the sample!

https://www.facebook.com/whisky.connaisseur/

Kaltduscher
Expert Senior Kaltduscher Tasting note
29 Jun 2016 5:29 pm
Kaltduscher gave this whisky 84 points
Color
Amber
Nose

Kraftvoll und wild. Eine ganze Wagenladung Karamell. Toffee. Marzipan. Vanille. Dahinter blitzt immer mal wieder der Alkohol auf, nicht sonderlich störend. Nach ein paar Minuten zeigen sich fruchtigere Noten. Äpfel. Rosinen. Bananen. Mit etwas Wasser wird der Malt noch fruchtiger und gibt säuerliche Aromen nach Stachelbeeren und Kiwi frei.

Taste

Zunächst überraschend weich. Aprikosen. Reife Pfirsiche. Pflaumen. Karamell. Dann zeigt sich der Alkohol mit seiner ganzen Kraft. Etwas Eichenwürze. Mit Wasser wirkt der Malt runder und gereifter.

Finish

Mittellang. Zunächst wieder fruchtig mit Äpfeln und Pfirsichen. Rosinen. Malz. Würziger werdend. Etwas Pfeffer. Schon überraschend viel Eichenwürze nach 5 Jahren. Bitterer und trockener Abgang.

Comments
JohannesB
Expert Senior JohannesB Tasting note
12 Jun 2016 1:10 pm
JohannesB gave this whisky 80 points
Color
Deep copper
Nose

Zuerst richtig viel Alkohol, erinnert ein wenig an Nagellackentferner mit Mandelaroma. Natürlich ohne Aceton - hehe! Dahinter spürt man, wie die schönen Aromen aus dem Sherry Butt hervorkommen wollen: Roter Apfel, Rosinen, viel Karamell. Der Alkohol hält sie zurück, also gebe ich etwas Wasser hinzu. Der Alkohol tritt zurück und gibt Mandelöl, Apfel, Nektarine und eine feine Süße frei. Nichts desto trotz kommt er auch jetzt noch alkoholisch, jung und ungestüm daher.

Taste

Unerwartet sehr süß, cremig und butterweich auf der Zunge. Honig, Malzbonbons und viele helle Früchte. Mirabellen, Äpfel, Trauben. Unmittelbar beim Herunterschlucken kommt dann die mit einem metallischen Eindruck am Gaumen und herben Kräuternoten auf der Zunge die Jugend nun doch zurück.

Finish

Auf der einen Seite weiterhin cremig, süß und sehr angenehm mit Karamell, Honig und zarten Fruchtnoten, bestreut mit etwas Kaffeepulver. Die Bitterkeit und Jugend bleiben noch ein Weilchen da und ziehen sich zum Ende des mittellangen Finish zurück.

Comments

Hmm... Etwas schwierig. Auf der einen Seite hochinteressant, vom Brennereicharakter getrieben und im Geschmack überraschend ausgereift. Auf der anderen Seite für mich dann zu viel Jugend und zu aggressiver Eindruck von Rohrbrand. Dieser Whisky vermittelt einen tollen Eindruck, wie sich der Rohbrand mit zunehmender Reifung verändert und bietet die seltene Möglichkeit, einen so jungen Malt in voller Stärke zu erfahren, den Charakter und den Einfluss der Fassreifung in frühem Stadium zu erkunden.

Danke an Caminneci Wine & Spirit Partner für die Probe.

Blog: www.thewhiskylog.de || Facebook: https://www.facebook.com/TheWhiskyLog/

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login