Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Glendronach 18-year-old Allardice

Overall rating 1220 votes 87.27

124 × in wishlist

Member rates

88 × in collection

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

All versions

Nose 22
Taste 22
Finish 22
Balance 22

Tastingtags

118 Notes

matts
Expert Senior matts Tasting note
18 Oct 2017 9:09 pm
matts gave this whisky 85 points
Color
Tawny
Nose

Wie erwartet viel Sherry. Ausgesprochen fruchtig. Neben Rosinen vor allem Trockenpflaumen, Backpflaumen, Zwetschgen und dunkle Beeren. Hintergründig Grapefruit, Orangen und Zitronen, die dem Allardice in Kombination mit Gewürzen einen frischen Einschlag verpassen. Ich meine Nelken und einen Hauch von Zimt zu erkennen. Dann ist da aber noch etwas anderes: etwas Leder und – obwohl insgesamt schön eingebunden – ein dezenter Biss des Alkohols. Die Nase macht Lust auf mehr.


Taste

Der Antritt ist klar und sehr sanft. Das Mundgefühl ist fast schon ein bisschen ölig. Geschmacklich hätte ich nach der recht vielschichtigen Nase aber etwas mehr erwartet. Anfänglich gibt es zwar einen süßlichen Früchtemix, aber das Herausschmecken einzelner Fruchtarten fällt mir relativ schwer, da sich sehr schnell nussige und herbere Aromen breitmachen. Mandeln, Kaffee und ein deutlicher Eichengeschmack. Noch ein paar Schlücke und zurück zur Frucht: ich würde es als ein recht kurzes Aufflackern von Rosinen, Feigen und Pflaumen beschreiben, bevor die Nussigkeit und Würzigkeit übernehmen. Helle Früchte nehme ich geschmacklich fast gar nicht wahr – lediglich einen ganz feinen Orangen(schalen)-Unterton. Ich mag den Geschmack und finde ihn auch sehr rund; allerdings fehlt mir irgendwie ein bisschen Körper und Tiefe. Wirklich „dicht“ finde ich die Textur und den Geschmack des Allardice nicht. Der Gedanke an eine Hinzugabe von Wasser kommt zu keiner Zeit auf. Sehr bemerkenswert finde ich, dass der Alkohol geschmacklich so gut wie gar nicht wahrnehmbar ist. Vor allem nach der recht prägnanten Nase mit dem leichten „Biss“.


Finish

Das Finish ist mittellang bis lang. Dunkle Trockenfrüchte, ein Hauch von Kakao/Schokolade und vor allem Espresso und Eiche spielen hier die Musik. Mit der Zeit wird es zunehmend trockener, aber niemals unangenehm adstringierend oder gar pelzig. Der Allardice fällt für mich weder in die Kategorie „superintensiv“ noch in die Schublade „lange und nachhaltig wärmend“. „Elegant-ausgewogen“ trifft es für mich am besten.


Comments

Ein sehr schöner, nicht-rauchiger Sherry-Vertreter. Der Allardice ist lecker und wartet zweifelsfrei immer noch mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf. So richtig packt er mich aber trotzdem nicht. Wenn es um eine Großflasche geht, würde ich persönlich immer gerne den Aufpreis zum Parliament zahlen (aktuell ca. 30 EUR). Das Wort „wässrig“ ist unpassend, aber mir fehlt ein kleines bisschen Intensität und ein bisschen mehr geschmackliche Vielfalt hätte auch nicht geschadet. Am besten finde ich in der Gesamtschau die Nase des Allardice. 85 Punkte. Tendenz 86. (Bottlecode LJ10021)

Lorion
Expert Senior Lorion Tasting note
17 Oct 2017 2:22 am
Lorion gave this whisky 84 points
Color
Chestnutoloroso sherry
Nose

Sherry, Eiche, Leder! Und das in einer tollen und ausgewogenen Kombination! Dunkle Fruchtaromen bilden mit der Eiche etwas fruchtig-Schokoladiges und die etwas muffigen Lederaromen geben dem etwas eigenes. Das Muffige hat etwas Süßes. Die Eiche sorgt aber für einen generell eher herberen Charakter! Mit der Zeit nimmt die Eiche zu und die fruchtige Seite geht in den Hintergrund.


Taste

Voll und intensiv mit angenehmen Prickeln. Sherry und ledrige Lakritze dominieren, die klassische Eiche ist etwas hinten dran. Eher trocken. Mit dem zweiten Schluck kommt mehr Eiche. Lakritz.... Das trifft es aber alles in allem gut!


Finish

Durchaus lang, aber nicht sonderlich warm verbleibt der Whisky im Mund und Rachen.


Comments

Durchaus lecker, doch irgendwie kommt nicht die Begeisterung auf, die ich mir erhofft hatte. Vermutlich hatte ich zu hohe Erwartungen, nachdem ich Glendronach lieben gelernt hatte und den 18-jährigen erst neulich zum ersten Mal im Glas hatte. 84 Punkte.


Pvb
Member Senior Pvb Note
16 Aug 2017 11:45 pm
Pvb gave this whisky 89 points

Kruidig in de neus. Eerst leer, potloodslijpsel. Dan chocola, cafe noir koekjes, zeer (donker)fruitig. Intense smaak die zich sterk ontwikkelt in de mond : vol en zacht. Ook hier weer de kruidigheid, maar gecombineerd met zoet. Lange afdronk; enigzins droog/ tannines. 

bimbes184
Member Senior bimbes184 Tasting note
25 Jul 2017 7:40 pm
bimbes184 gave this whisky 90 points
Color
Russetmuscat
Nose

Intensiver Sherry, dunle Früchte, Brombeeren, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, überreife Kirschen, Holz, leichte Leimnote, Zartbitterschokolade, dunkler Honig, hat auch einen leicht miffigen touch.

Taste

Sehr intensive Schokolade, Mon Cherie, Wechselspiel zwischen Süße und Würze, man merkt die lange Fassreifung. Wird ein bisschen trocken, aber nicht zu viel, im Vergleich finde ich den Revival trockener.

Finish

Die Schokolade bleibt, nussig, das Wechselspiel der Sherryaromen und des Fasses erinnert mich ein bisschen an Studentenfutter. Würde den Abgang als mittellang beschreiben.

Comments
HW74
Expert Senior HW74 Review note
10 Jul 2017 2:01 pm
HW74 gave this whisky 90 points
Weighted Rate
89.9
Nose
90
Initial taste
89
Body
91
Finish
91
Price
89
Presentation
88
lolotw
Member Junior lolotw Review note
04 Jul 2017 2:11 pm
lolotw gave this whisky 87 points
Weighted Rate
87.3
Nose
90
Initial taste
86
Body
88
Finish
87
Price
86
Presentation
85
StyrianSpirit
Expert Junior StyrianSpirit Review note
09 Jun 2017 2:04 pm
StyrianSpirit gave this whisky 90 points
Weighted Rate
89.6
Nose
91
Initial taste
90
Body
89
Finish
89
Price
90
Presentation
88
My Collection
Zoltavar
Expert Senior Zoltavar Review note
22 May 2017 11:59 pm
Zoltavar gave this whisky 88 points
Weighted Rate
87.7
Nose
88
Initial taste
87
Body
87
Finish
88
Price
89
Presentation
88
theograph
Expert Junior theograph Tasting note
05 May 2017 10:54 pm
theograph gave this whisky 89 points
Color
Chestnutoloroso sherry
Nose

Würzige Oloroso-Sherry Noten, Zimt, dunkelrote reife Früchte, brauner Zucker, Café, Schokolade und eine leichte Erdigkeit;

Taste

Ölig-sirupartig, dunkelrote reife Früchte, würzig mit ein wenig Pfeffer, oder Ingwer, mundfüllend,  trocken, deutliche Eichennote;

Finish

Lang, trocken, würzig, deutlich Eiche! Wunderschöner Dram!

Comments

Sehr schön, eigentlich 89+

#199 CA
St. Pauli
Expert Senior St. Pauli Tasting note
01 May 2017 5:03 pm
St. Pauli gave this whisky 87 points
Color
Tawny
Nose

Big time oxidising grapes (combi of PX and Palomino), chocolate, caramel, peanuts (snickers???), toffee, prune, raisins.

Taste

The taste is fresher, with less sugar-driven sensations. It's medium bodied, still on oxidising grape and prune, but now also more on dark fruit, a bit of sulfur, maggi, chocolate, almond and tobacco.

Finish

Pleasantly drying and sour. Red fruits, tannins, oak spice (clove, nutmeg, ginger, pepper) and a faint nuttiness.

Comments

A very good dram. The nose was a little too sweet to my taste, but the palate and the finish really deliver. A good semi-standard bottling.

Cheers! Paul

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login