Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Kilchoman 2011

Overall rating 25 votes 87.70
Category
Single Malt
Distillery
Bottler
Distillery Bottling
Bottling serie
The Kilchoman Club - 4th Edition
Vintage
01.2011
Bottled
09.11.2015
Stated Age
04 years old
Casktype
Sauternes Wine Casks
Casknumber
740&790/2010&28/2011
Number of bottles
909
Strength
60.0 % Vol.
Size
700 ml
Added on
16 Nov 2015 2:41 pm by Kamikaze
UncoloredNon-chillfilteredCask Strength

Average value

€ 244,90

3 bottles available

Lowest price on Market: € 179,00

Buy in Market

232 × in collection

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

Nose 23
Taste 23
Finish 22
Balance 22

Tastingtags

8 Notes

Kaltduscher
Expert Senior Kaltduscher Tasting note
20 Nov 2016 8:47 pm
Kaltduscher gave this whisky 88 points
Color
Deep copper
Nose

Der Alkohol ist perfekt eingebunden. Zuerst dominieren mineralische Noten. Dann süßer und fruchtiger werdend. Pfirsiche. Aprikosen. Honig. Marzipan. Etwas Pfeffer. Der Rauch hält sich dezent im Hintergrund.

Taste

Kräftiger Antritt. Anders als in der Nase dominiert im ersten Moment der Torfrauch. Dann süßer werdend. Honig. Brauner Zucker. Ananas. Aprikosen. Salz. Etwas Eiche.

Finish

Lang. Der Rauch ist wieder im Vordergrund und belegt den ganzen Mundraum. Die süßen und fruchtigen Noten halten sich im Hintergrund. Würzige Aromen. Pfeffer. Glühweingewürz. Jod. Schon überraschend viel Eichenwürze für das Alter.

Comments
Shane_IL
Expert Senior Shane_IL Tasting note
14 Mar 2016 9:48 pm
Shane_IL gave this whisky 82 points
Color
Deep copper
Nose

Mineral peat. Wet rocks by the sea. Grape drink. Some honey and malt. Bit of white wine tannin.Woodshop smell (dry wood and sawdust, but light woods). 

Taste

Takes a bit of time to process. Dirty motor oil. Salt. Earthy peat. Then comes a wave of boiled sweets, white grape juice, honey and a wasabi or horseradish-like spiciness. Thick, juicy smoke on the swallow.

Finish

Long. Grape juice concentrate. Woodspice. Paprika. Oil smoke.

Comments

Not a great fan of Sauternes finishes, but this one isn't too bad. Does leave a slight cloying sweet feeling at the back of the throat though which I dislike.

My Collection Happy to swap samples with anyone in the UK/EU/Canada, pm for details.
Segens
Expert Senior Segens Tasting note
30 Dec 2015 9:08 pm
Segens gave this whisky 88 points
Color
Amontillad
Nose

60%? Not really there the alcohol is perfectly implemented. The grapes of the Sauternes Wine are there! Decent smoke, barbecue and sea salt. Especially the fruity sweet wine influence gives this dram a special nose.

Taste

A lot of honey and sweet grapes then salt and then finally the 60% are there gives the dram after some seconds a spicy influence in the mouth. Barbecue notes come after a while!

Finish

Sweet smokey long finish with a lot of salt. 

Comments

It is not the best Kilchoman that I had but I have to admit that I had no good Sauternes Wine whisky so far. This was the first where I would say that I could like it :-)

Once again an excellent job by this wonderful distillery. And as I have mentioned it in several notes before. This is just the beginning :-) So much good stuff to come. I am so excited about the future :-)
Helgo
Connoisseur Helgo Review note
30 Dec 2015 7:05 pm
Helgo gave this whisky 88 points
Weighted Rate
87.8
Nose
88
Initial taste
85
Body
87
Finish
90
Price
89
Presentation
89
Christian = Sammelbegriff
Greenkeeper
Expert Senior Greenkeeper Note
14 Dec 2015 8:19 pm
Greenkeeper gave this whisky 89 points

This Malt is -again- a Masterpiece. With one or two more years it will surely break the 90 points barrier. I'm just dreaming of a 7 or 8 year old expression of this stuff, initially matured for let's say 3 years in refill sauternes casks of the same quality and then "enhanced" with a second maturation of four years in fresh sauternes barriques like the ones used for this Club edition.
This will raise a challenge to all the older distilleries on Islay.
But again, even now it's already great stuff.

And I also like the Kilchoman policy to make age statements (or distillation and/or bottling dates) on most of their expressions. What a great job to turn out a Malt like this after just four years. Awesome !

The guys @ Kilchoman are way too good to stick to oldfashioned Ex-Bourbon casks.

I like this traditional stuff also , but the "exotic casks expressions" (port, madeira and now sauternes) are absolute winners ! 

....got a whip in my hand, Baby...and a girl or a husky at the leathers end........ it's alright............ (BÖC)
Greenkeeper
Expert Senior Greenkeeper Note
14 Dec 2015 7:49 pm
Greenkeeper gave this whisky 89 points

Ich bin heute mal faul und daher möchte ich nur die ansonsten sehr zutreffenden Bemerkungen von "Kantenmechaniker" ergänzen: Ich hatte in der Nase ganz deutlich frische Papaya.

Ansonsten war ich unglaublich überrascht, wie gut der starke Alkohol (60 Vol%) schon nach diesen kurzen 4 Jahren eingebunden war. Gut eingebundener Alkohol ist für mich immer ein Qualitätskriterium und so gut eingebunden bei so viel Stärke und so jungem Alter spricht für eine absolut überragende Qualität des Spirits und der Fässer. Aber das ist man ja schon langsam von Kilchoman gewohnt. Man kann diese Abfüllung gut unverdünnt trinken und das bei 60 Vol.%. Er schmeckt und riecht aber besser, wenn man ihn mit ein wenig Wasser öffnet. Ebenso kann man stärker verdünnen - im Gegensatz zu einigen anderen Kilchoman Abfüllungen neigt dieser gar nicht zum "Ertrinken". Wenig Wasser ist aber besser.

Was mich ansonsten noch überraschte war, dass der Rauch entgegen manch anderer Beschreibungen eher zurück haltend kam - oder um es besser zu sagen auch der Rauch war sehr gut in die übrige Aromenwelt eingebunden.

Dadurch wäre es auch besser möglich gewesen, metallische Eindrücke von so einem jungen Malt eher zu merken aber Fehlanzeige - und das ist wieder ein Qualitätskriterium, es spricht wiederum für Super-Fässer, wenn da offenbar in der kurzen Zeit schon sehr viel subtraktive Reifung von Statten gegangen zu sein scheint.

Anstelle von irgendwelchen metallischen EIndrücken fand ich sogar - man glaubt es kaum, zarte Bitterkeit und Holz, richtig, als wenn man in ein nasses Brett hineinbeißt. Genau der richtige kleine Anflug von Holz-Bitterkeit, damit ein Gegengewicht zu der starken Süße des Sauternes da ist. Kein bisschen mehr. Perfekt !

Im Geschmack- dies ist typisch für Kilchoman- kommt neben der Variation eines Pottpurries gekochter Früchte auch der übliche, zart-florale Charakter des Spirit zum Vorschein, ergänzt durch diesmal viel medizinischer als sonst bei Kilchoman üblich wirkenden Rauch und eben starker fruchtiger Süße,die jedoch nie klebrig oder unangenehm wirkt, sondern im Gegenteil toll und die eben ein wenig Bitterkeit zum Ausgleich dazu bekommt.

Fast möchte man schon etwas  Komplexität attestieren. Wunderbar! Unglaublich!


....got a whip in my hand, Baby...and a girl or a husky at the leathers end........ it's alright............ (BÖC)
helmutgw
Expert Senior helmutgw Review note
29 Nov 2015 2:33 pm
helmutgw gave this whisky 78 points

Nose, taste and finish, quite dominated by alcohol. Gives not much away. This one definitely needs more than one drop of water.


With water added wine, fruit and a bit of smoke appear. Warm and peasant on the palate, but also a bit new-makeish and lacking complexity.

Long and intense finish, which is strangely enough very dry and adstringent, sauternes or no sauternes.

Overpriced and even more so, if you have to pay for this in weak euros.
Weighted Rate
77.5
Nose
80
Initial taste
75
Body
80
Finish
85
Price
60
Presentation
75
helmutgw
Kantenmechaniker
Expert Senior Kantenmechaniker Tasting note
25 Nov 2015 9:27 pm
Kantenmechaniker gave this whisky 89 points
Color
Burnished
Nose

Direkt Süße in der Nase, Honig, fruchtig, gelbe Früchte, Pfirsich, Maracuja, beides schon etwas reifer, angenehm eingebundener Rauch eher auf dem 100% Islay-Level, geht ins Jodige, auch recht würzig, altes Leder, ein Hauch Pfeffer, die 60% sind sehr gut eingebunden

Taste

intensiv, süüüß, cremig, Zartbitterschokolade, hinten am Gaumen etwas Salz, Pfirsich & Maracuja, als würde man reinbeißen, der Rauch setzt sich erst nach und nach gegen die Süße durch, hier merkt man nun auch etwas die Jugend des Whiskys, was aber gut zuerst durch die intensive fruchtige Süße und dann durch den Rauch überlagert wird

Finish

Hier ist der Rauch jetzt im Vordergrund, trockener werdend, ein kurzer Anflug von etwas Nussigem, am Gaumen halten sich die gelben Früchte noch fest,

Comments

Ich kam während des diesjährigen Feis Ile in den Genuss einer Fassprobe und ich muss sagen, dass das letzte Halbe Jahr noch einmal gut getan hat. Bei der Fassprobe war noch eine starke New Make Assoziation gegeben, was hier nun kaum noch der Fall ist. Ein Jahr mehr hätte vielleicht dennoch gut getan. Ich bin gespannt, ob hier wie beim Madeira noch eine weitere länger gereifte Abfüllung auf uns zukommt. Nichtsdestotrotz trifft auch der Sauternes, wie schon der Port und der Madeira, genau meinen Geschmacksnerv.

Edited on 11-11-2011 at 11:11 am

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login