Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Whiskybase

Laphroaig 18-year-old

Overall rating
88.15/100
votes
726
Category
Single Malt
Distillery
Bottler
Distillery Bottling
Bottled
2009
Stated Age
18 years old
Strength
48.0 % Vol.
Size
700 ml 750 ml
Label
Old Label
Bottle code
L9 348
Barcode
5010019637086
Added on
09 Apr 2009 3:59 pm
ColoredNon-chillfiltered

Average value

€ 189,61

Tastingtags

64 Notes

Lorion
Expert Senior Lorion Tasting note
02 May 2018 4:15 pm
Lorion gave this whisky 83 points
Color
Pale gold
Nose

Intensiver Rauch. Eine Mischung aus medizinischem Rauch und Lagerfeuerrauch. Dazu Grapefruit und Honig. Dann kommt Eiche dazu, nicht gerade wenig.


Taste

Asche. Zitrus. Eiche. Mit dem Schlucken kommt eine beeindruckende Bitterkeit, dies ich immer weiter ausbildet - und sicherlich nicht für jeden angenehm ist.


Finish

Lang, aschig, sehr bitter. Intensiver Espresso.


Comments

Mir etwas zu rauchig, die Bitterkeit gefällt mir jedoch sehr. 83 Punkte


JacobaEd
Connoisseur JacobaEd Review note
22 Mar 2018 9:36 pm
JacobaEd gave this whisky 87 points
Weighted Rate
87.2
Nose
86
Initial taste
87
Body
88
Finish
88
Price
87
Presentation
87
My Collection
Rosebank88
Expert Senior Rosebank88 Tasting note
21 Jan 2018 12:36 am
Rosebank88 gave this whisky 88 points
Color
Jonquiripe corn
Nose

Beginnt sehr komplex mit einer Mischung aus Zitrustönen, würzigem Rauch, Torf, Phenolnoten, süßen Fassaromen und floralen Noten von Wacholder. Zudem folgen gesalzener Karamell, etwas herbes Obst und Rosenseife. Mit Wasser: maritimer, angekohlte Zeitung, Zitruszesten, Salz und frisch gestochener Torf.

Taste

Weich und voll im Körper. Rauchig und torfig, wieder zarte Zitrustöne, herbe Kräuter, die in Eichennoten übergehen, Asche, Salz, Phenol, Austern und Heringslake.Mit Wasser: duftiger Rauch, herbe Kräuter, Wacholder, Pfeffer und Salz.

Finish

Lang, verbrannte Kräuter, Eiche und Torf.

Comments
iDea D
Expert Senior iDea D Review note
09 Nov 2017 9:05 pm
iDea D gave this whisky 87 points
Weighted Rate
87.3
Nose
89
Initial taste
90
Body
89
Finish
87
Price
78
Presentation
85
Dimitri
OlivierSegers
Expert Senior OlivierSegers Review note
29 Oct 2017 9:55 pm
OlivierSegers gave this whisky 87 points
Weighted Rate
86.6
Nose
87
Initial taste
85
Body
87
Finish
87
Price
87
Presentation
87
hs305
Connoisseur hs305 Note
22 Jul 2017 3:44 pm
hs305 gave this whisky 88 points

[December, 2009]  Finally I emptied a bottle that I bought for 61,50 Euro in April, 2009.

In my old rating system (ten scales that translate into WB points: 50 - 66 - 75 - 80 - 82,5 - 85 - 87,5 - 90 - 92,5 - 95) I scored this 87,5.  My notes state an easy to drink Laphroaig with just subtle peaty notes.

There is no accounting for taste...
rottendon
Connoisseur rottendon Tasting note
04 May 2017 5:41 pm
rottendon gave this whisky 91 points
Color
Yellow gold
Nose

Beginnt zurückhaltend mit reifen gelben Früchten und etwas Jod, bevor der Rauch sich langsam entfaltet. Dieser ist phenolisch aber weich, er wirkt etwas kalt. Mit Standzeit wirkt der Whisky etwas gesetzter, die Fruchtnoten sind satter und süßer, daneben sind jetzt auch mineralische Noten, der Rauch bleibt zurückhaltend. Im Gegensatz zum "New Label" ist der Alkohol noch besser eingebunden, hier kitzelt gar nichts. Etwas Toffee, und ein Hauch Vanille runden das Bouquet ab. Wärme intensiviert die Früchte, bringt torfiges Karamell hervor und färbt den Malt zunehmend dunkel. Unglaublich satt, leicht aufgehellt durch einen Hauch von Desinfektionsmittel und etwas nassem Fels, alles perfekt eingebunden. 

Taste

Auch im Mund beginnt er süß, zunächst mit hellem Honig und etwas Vanille, im weiteren Verlauf dunkler werdend mit einer Idee flüssigem Blockmalz. Dazu gibt es eine weiche Kräuternote, die sich nach hinten deutlich verstärkt, etwas schwarzer Pfeffer entwickelt sich. Eichentannine sind zum Abgang hin deutlich aber auch enorm weich vorhanden.

Finish

Der Abgang ist eher ein Fading, wobei die Kräuter und die Tannine für einen kurzen Moment noch kräftiger werden, während der Whisky deutlich in Hals und Rachen nachwärmt. Am Ende bleibt in Honig getunkte Asche lange im Mundraum.

Comments

Verflucht ist der gut! Ich nahm an, dass zwischen den neuen und den alten Abfüllungen des 18-jährigen kaum Unterschiede bestehen würden, aber weit gefehlt! Der alte ist wesentlich gesetzter und voller, der Alkohol besser eingebunden. In der Balance steht er dem neuen auch in nichts nach.

Bottle Code of tasted Sample was: L1339570

Gruß von hier...
hs305
Connoisseur hs305 Note
03 May 2017 5:42 pm
hs305 gave this whisky 88 points

[December, 2013]  I found this dram in a commercial advents calendar. 

In my old rating system (ten scales that translate into WB points: 50 - 66 - 75 - 80 - 82,5 - 85 - 87,5 - 90 - 92,5 - 95) I scored it 87,5.  I took no detailed notes and never bought a commercial advents calender again.

There is no accounting for taste...
hs305
Connoisseur hs305 Note
01 May 2017 7:07 pm
hs305 gave this whisky 88 points

[November, 2009]  I had this dram during a Prof. Schobert "Islay" tasting at Bonn.

In my old rating system (ten scales that translate into WB points: 50 - 66 - 75 - 80 - 82,5 - 85 - 87,5 - 90 - 92,5 - 95) I scored it 87,5.  I took no further notes.

There is no accounting for taste...
whisky-malt
Member Senior whisky-malt Review note
03 Feb 2017 4:21 pm
whisky-malt gave this whisky 87 points
Weighted Rate
86.6
Nose
88
Initial taste
83
Body
84
Finish
91
Price
87
Presentation
87

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 

KVK: 60207205
VAT: NL853809112B01

Copyright © 2018


Forgot your password?

Login