Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Overall rating 9 votes 89.00
Category
Rye
Distillery
Bottler
Distillery Bottling
Casktype
New American Oak & Plantation XO Rum Finish
Strength
50.0 % Vol.
Size
750 ml
Bottle code
Batch N4
Barcode
850047003065
Added on
18 Jul 2015 3:35 am by mds51
UncoloredNon-chillfiltered

Average value

€ 76,92

My 4 x 25 ratings

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

Average 4 x 25 rates

All versions

Nose 23
Taste 22
Finish 23
Balance 24

Tastingtags

2 Notes

Abadon05
Expert Junior Abadon05 Tasting note
25 Sep 2017 7:29 pm
Abadon05 gave this whisky 88 points
Color
Russetmuscat
Nose

Eine deutliche Würze steigt in die Nase. Hinzu kommt eine Vanillennote und eine dunkle Süße, welche mich an Lebkuchen erinnert. Leichte Zimt- und Orangennoten sind ebenfalls zu vernehmen. Insbesondere die Lebkuchen- und Orangennoten sind sehr gut eingebunden und wechseln sich in ihrer Intensität ab. Für einen Bourbon doch eine sehr komplexe Nase.

Taste

Die Süße setzt sich fort. Die Würze und die Vanille nehmen deutlich zu. Ebenso die Fruchtnoten. Im Hintergrund wird der Rumeinfluss deutlich. Schön.

Finish

Mittellang. Intensiv schiebt die Würze vom Rye. Dann erst kommt die Süße nach. Interessant. Der ganze Mundraum wird belegt. Lebkuchen, Orange und die Rye-Würze bleiben.

Comments

Ich bin sehr positiv überrascht. Ein unglaublich leckerer Rye. Auch ist der Rumeinfluss deutlicher zu vernehmen als beim Port. Aber ich hätte mir durchaus mehr vom Rumfass gewünscht und dafür etwas weniger Rye-Würze. Und wäre da letztlich nicht der teure Preis.

mds51
Connoisseur mds51 Tasting note
23 Jul 2015 3:34 pm
mds51 gave this whisky 89 points
Color
Tawny
Nose

Zuerst steigt die Würze vom Rye in die Nase (Ich bin hier eh sehr empfindsam, da Rye eigentlich nicht mein Liebling ist). Kurz danach folgt gleich eine schwere Süße, was sicher von den Rum-Fässern herrührt. Über allem liegt eine erstaunliche Süße, wo mir zuerst Bananen in den Sinn kommt. Dann kommt ein voller Schwall Vanille, im Hintergrund Lebkuchengewürze. Mandarinen und rote Äpfel treten hervor, welche aber wieder einem Spekulatiusgeruch weichen. Ein Hauch von Zimt, Anis und Bratapfel.

Taste

Sehr süß im Antritt, welcher sich schnell, wenn man ihn im Mund schwenkt in eine Rumsüße ändert. Langsam tritt die Würze vom Rye hervor, welche aber nicht zu extrem ist. Man merkt doch das Finish im Rumfass recht deutlich, wenn man ihn länger im Mund behält. Die schwere Süße, was mich leicht an den Don Papa-Rum erinnert, mit seinen dunklen süßen schweren roten Früchten, ist sehr angenehm und nicht zu auftringlich.

Finish

Die Süße vergeht relativ schnell, was bleibt ist ein mittellanger bis langer würziger Abgang.

Comments

In der Nase ist er ein Gedicht, sehr sehr geil. Im Mund hat er mich nach dem genialen Geruchserlebnis doch etwas enttäuscht. Ich hätte mir gewünscht, dass das Finish mehr präsent ist.

Aber alles in allen (als nicht Rye-Fan) ein Top-Tropfen. Das ist einer der wenigen Rye, die mir schmecken.

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login