Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Octomore Edition 07.2 / 208

Overall rating 335 votes 87.34
Category
Single Malt
Distillery
Bottler
Distillery Bottling
Bottling serie
Ochdamh-mòr 208 PPM
Bottled
2015
Stated Age
05 years old
Casktype
American Oak + Rhône Syrah Wine Casks
Strength
58.5 % Vol.
Size
700 ml
Barcode
5055807403108
Bottled for
Travel Retail Exclusive
Added on
16 Jan 2015 5:37 pm by reo31
UncoloredNon-chillfilteredCask Strength

Tastingtags

63 Notes

didi1893
Expert Senior didi1893 Tasting note
13 Dec 2015 9:23 pm
didi1893 gave this whisky 90 points
Color
Pale straw
Nose

Feiner malziger Torf quillt aus dem Glas. Eine erstaunliche Frische und Frucht ist deutlich wahrnehmbar. Eine feine Rauchnote kämpft gegen den Torf und verliert deutlich. Wieder diese leichte Frucht. Diese Frucht ist kurz da, dann wieder nur süßer malziger Torf.

Taste

Sofort schlägt mir hefiger rauchiger Torf entgegen. Kurz kommt etwas Frucht zum Vorschein bevor der hohe Alkoholgehalt den Gaumen betäubt. Nach Zugabe von etwas Wasser entwickelt sich beim zweiten Schluck ein wunderbar torfiges Aroma. Eine dezente Rauchnote liegt über dem Torf. Eine erstaunliche Fruchtigkeit kämpft sich durch den Torf und verwandelt den Torf in ein unglaublich weiches Torfaroma.

Finish

Wie kann es anders sein, erst einmal nur dieser fruchtige Torf. Langsam gesellt sich etwas Rauch dazu. Der Abgang ist erstaunlich kurz und frisch. Eigentlich ist der Abgang schon lang, wobei die fruchtige Frische den Torf des Abgangs relativ schnell neutralisiert.

Comments

Wow, was für ein Ding. Dieser Octomore ist im Vergleich zum Octomore 06.1 / 167 erstaunlich weich und fruchtig. Natürlich extrem viel malziges Torf, aber diese fruchtige Frische macht diesen Octomore zu etwas Besonderem. Gefällt mir super!

☆☆☆ Fassstarker Typ ☆ Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber es ist eine schöne Zeit bis dahin! ☆ Fassstarker Typ ☆☆☆
larswehmeier
Expert Junior larswehmeier Tasting note
12 Dec 2017 6:01 pm
larswehmeier gave this whisky 85 points
Color
Yellow gold
Nose

Der Rauch ist deutlich zurückhaltender und stärker eingebunden als beim 06.1, obwohl dieser hier die höhere ppm-Zahl aufweist. Natürlich ist der Rauch da und es ist immer noch sehr viel Rauch im Vergleich zu jedem anderen Whisky, aber erst nicht annähernd so dominant und beherrschend wie beim 06.1. 
Es riecht nach Sirup, süß und fruchtig. Am ehesten Birne und einige Beeren. Dann ist da noch eine erdig-würzige Note, ein bisschen Tabak oder Leder.


Mit Wasser wird es phenolischer, aber weniger in die maritime Richtung als mehr etwas modrig, wodurch der erdige Eindruck noch verstärkt wird.

Taste

Tolle Textur! Samtig weich und warm. Erfüllt den ganzen Mund und belegt die Zunge. Und dann kommt der Rauchhammer mit voller Wucht. Aber er bringt auch viele verschiedene Noten aus den Rotweinfässern mit: Sauerkirschen, zarte Bitterkeit, Eichenwürze. Ab und zu schiebt sich aber auch noch mal das Bourbonfass mit ein bisschen Zucker durch.
Interessantes Spiel der Aromen. Irgendwie schiebt der Rauch abwechselnd mal die süßen und mal die würzigen Aromen mit nach vorne.

Finish

Lang, warm und intensiv rauchig.

Comments
sebbes
Member Junior sebbes Tasting note
25 Nov 2017 10:41 pm
Color
Pale gold
Nose

Starker kalter Ascherauch, der erstmal fast alles überdeckt, feuchte Erde, Leder, Ölig und schwer, nach einiger Zeit leichte Fruchtigkeit, ich würde sagen Brombeere und etwas Hongsüße

Taste

ganz kurz süß am Anfang, dann kommt sofort die Rauchexplosion hinterher - uiuiui - Asche!!! Aber nicht unangenehm, da ölig und sich eine leichte fruchtige Süße hinter dem Rauch versteckt 

Finish

würzig, metallisch und Kupferartig, salzig

Comments

Für 58,5 % und 208 PPM extrem gut trinkbar, quasi keine alkoholische Schärfe. Der Rauch dominiert lässt aber noch Platz für die Fruchtigkeit

Dre73
Expert Senior Dre73 Note
15 Nov 2017 11:34 pm
Dre73 gave this whisky 89 points

Ultieme turfbom, stevig, rokerig, maar verrassend genoeg óók ruimte voor fruitige tonen.
Smaak blijft bijzonder lang hangen, heerlijk!

berarith73
Expert Junior berarith73 Review note
14 Nov 2017 6:36 pm
berarith73 gave this whisky 87 points
Weighted Rate
86.8
Nose
85
Initial taste
86
Body
87
Finish
88
Price
88
Presentation
88
Bernard DEGRANGE My Collection
wisekycourse
Expert Senior wisekycourse Note
07 Nov 2017 9:22 am

Au nez,un côté floral explose à la narine,puis c'est au tour d'une tourbe presque discrète,un retour boisé et du noyau d'amande viennent compléter le tout!

My Collection
theograph
Expert Senior theograph Tasting note
13 Oct 2017 10:04 pm
theograph gave this whisky 90 points
Color
Amber
Nose

Sehr schöner "grüner" (grasiger, kräuterlastiger, wurzeliger), trockener und herber Rauch, dann eine fruchtige speckige Süße, gefolgt von sehr deutlichen salzig-maritimen Tönen, keine Spur von stechendem Alkohol aber doch eine kühlende Brise in der Nase; das Ganze erinnert mich an ein kaltgepresstes Premium-Kräuteröl, oder gar Olivenöl? später folgen weiße Schokoladde und dann schließlich sehr ausgeprägte Noten von Vanille und Karamell;

Taste

Ölig und bittrig - und zwar wunderbar auseprägt, krätig aber nicht scharf, der Rauch ist ausgesprochen homogen und gut eingebettet in alle Aromen, wieder kommen Kräuter, Wurzeln, Oliven und dann mehr kalter Rauch, im Hintergrund baut sich eine subtile Fruchitgkeit auf, und dann, spät aber doch, Tannine und eine fruchtige Würzigkeit vom Weinfass, rote Früchte gepaart mit Eichenholz;

Finish

Ausgesprochen schön ausbalnziert, homogen, weich bis buttrig und dann doch wieder einen Kräuter-Gemüse-Note; mittellang;

Comments

Top! Jung, balanciert, wunderbare Textur, hab ich sehr genossen!

#199 CA
Dottore
Expert Junior Dottore Tasting note
13 Oct 2017 9:28 pm
Dottore gave this whisky 88 points
Color
Yellow gold
Nose

Zuerst Zitruslastig mit am ehesten Grapefruit umhüllt von viel Rauch. Im Hintergrund etwas Zucker. Je länger man riecht desto mehr verschwindet der Rauch. Noten von frischem Holzofenbrot und Getreidemalz drängen in die Nase. Der Alkohol beisst etwas.

Taste

erst recht starker Alkohol mit weiterhin schönem Rauch. Recht süß und dezent malzig. Die frische Zitrusnoten finden sich auch im Mund wieder.

Finish

schöne Würzigkeit. die Zunge wird trocken-bitter belegt.

Comments

BLINDVERKOSTUNG: Sehr leckerer Whisky, ein toller Raucher! Könnte ein Laphroaig oder Kilchoman sein? Gefällt mir gut, denke Fassstärke um 53%? ca 8-10 Jahre?

dram_on
Member Senior dram_on Review note
22 Sep 2017 3:24 am
dram_on gave this whisky 85 points

Color: lighter gold, the pour reflected some of the light from the flash when I took a picture of it

Legs: fairly thin yet again, what’s with these travel retail only releases? I love me some LEGS!

Nose: screams red wine with the just rotten grapes and dark berries, sweet “smooth” honey but light, some seaweed but not as briney as the 6.2, fairly restrained with surprisingly not much peat showing up, some malty cereal notes

Palate: heavy cereal notes, there goes the peat with a whack in the face with the smoke and the ash yet not medicinal at all, salted honey, unidentifiable red fruits (it feels more like a mixture gone bad)

Finish: disappointingly short with a thin mouthfeel here too, the cereal and honey aspects show up again (lovely), not much else though

Balance: well balanced with similar notes from the nose, palate, and finish all showing up

Updated comment: it's been a little over 1.5 months since I've opened my bottle but the lovely red wine note on the nose has pretty much disappeared, dropped the original score of 87 to 85

Weighted Rate
85
Nose
86
Initial taste
86
Body
85
Finish
85
Price
80
Presentation
86
Grutslurp
Member Senior Grutslurp Tasting note
29 Aug 2017 6:34 pm
Grutslurp gave this whisky 89 points
Color
Yellow gold
Nose

Funky farm notes: Wet hay, stables and wet animals. Some fruity (probably wine) notes in the back. Business in the front, party in the back, as they say. And of course the peat, but somewhat restrained and more vegetal than smoky.

Taste

More peaty and winey than the nose. Swims very well. A bit dry and ashy as well. Wonderful meaty leather notes leads into the finish.

Finish

Ashy. Peaty. More smoky now. Dry, almost tastes like being in a sauna. Fruit is completely gone.

Comments

Really quite good. Very particular, I have not tasted another whisky like this. I do prefer Laphroaig and Ardbeg peat though.

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 


Copyright © 2017


Forgot your password?

Login