Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Whiskybase

Ardbeg Uigeadail

Overall rating
89.23/100
votes
2742
Category
Single Malt
Distillery
Bottler
Distillery Bottling
Casktype
Bourbon / Sherry Casks
Strength
54.2 % Vol.
Size
700 ml
Barcode
5010494220278
Added on
21 Aug 2007 7:00 pm
UncoloredNon-chillfiltered

Average value

€ 64.56

8 bottles available

Lowest price on Market: € 54.00

Buy in Market

175 × in wishlist

Member rates

8491 × in collection

Average 4 x 25 rates

Nose
1
Taste
1
Finish
1
Balance
1

All versions

Category Rating
Nose
22
Taste
22
Finish
22
Balance
22

Tastingtags

203 Notes

hs305
Connoisseur hs305 Review note
23 Mar 2017 11:18 pm
hs305 gave this whisky 83 points

[March, 2017]  When Uigeadail was released back in 2003 I found this a great dram and scored it 91 points.  It was simply delicious: very complex in its flavours and aromas and nicely balanced.  So I bought several bottles...

Almost 15 years later I tried a recent edition of Uigeadail and I am totally disappointed.  This is not the Uigeadail I adored.  This is simply weakish, unbalanced and hot stuff with a drying/bitter finish (I guess they use virgin oak in the actual recipe - back in 2003 they would have thrown you out of the distillery if you had proposed such a change, for sure).

So, unfortunately I have to degrade my scoring from 91 points (2003) to not more than 83 points today.

Weighted Rate
82.6
Nose
83
Initial taste
82
Body
83
Finish
81
Price
85
Presentation
83
There is no accounting for taste...
waal
Expert Senior waal Note
04 Jan 2018 12:29 pm
waal gave this whisky 95 points

Ersteindruck/Farbe/Viskosität:

Ja, ein Klassiker - alleine die Verpackung und das Marketing Bla bla darauf verzücken mich. Natürlich ist der erste Eindruck dem Rauch geschuldet.

Farbe: Safran / Viskosität: sehr öliges Abrinnverhalten

Aroma/Nasengefühl:

Angenehmes Gefühl beim ersten Verriechen, nur leichtes alkoholisches Stechen (vergeht). Angenehmer Rauch, welcher mich an ein abgebranntes Lagerfeuer erinnert. So ein Lagerfeuer an welchem man die ganze Nacht gesessen hat und am nächsten Morgen selbst auch so riecht wie die Asche. Leicht grasig und schon beim Verriechen sehr süß würde ich den Malt außerdem beschreiben. Mit der Zeit karamellisierte Zitronenschalen, die sich harmonisch einfügen.

Geschmack/Mundgefühl:

Diese Süße, diese Frische, diese Zitrusnote - ich liebe das einfach. Zu Beginn prickelt der Scotch auf der Zungenspitze und die Eiche dreht die Pfeffermühle auf den Wangeninnenseiten. In der Folge bemerke ich das umwerfend schokoladig, cremige Mundgefühl mit dem allgegenwärtigen Rauch und dem großartig eingebundenem Alkohhol. Mit Wasser wird der Single Malt ein perfekter Gaumenschmeichler. Rund und süß, etwas würzig mit grünem Holz, Vanille und Nusscreme. Außerdem unreifer Pfirsich und grüne Trauben samt ihrer Kerne.

Bis auf den Octomore OBA konnte ich diese Reinheit, Ausgeglichenheit und Perfektion bei noch keinem anderen Raucher feststellen (heavily peated; ohne mehrheitliche Ex-Sherry Fassreifung). Klar, es gibt genügend gute andere Raucher aber so wie hier, in der Art kam mir noch kein anderer ins Glas.

Abgang/Nachgeschmack/Länge:

Ein langer, süßer Abgang, welcher vom angenehmen Rauch geprägt ist. Auch im Abgang spiegeln sich florale und besonders erfrischende Aromen wieder. Das Nachschmecken wird minimal bitter und auch etwas säuerlich. Ich komme mir vor als hätte ich einen langen Abend in einer verrauchten Bar verbracht.

Gesamteindruck/Kommentar:

Ich muss gestehen, dass ich hier nicht objektiv bin - ich liebe diesen Malt und das gesamte Drumherum einfach. Ich mag sogar das progressive Marketing von Ardbeg, da es ja offensichtlich Marketing ist und ich mich als Kunde nicht veräppelt fühlen muss (im Gegensatz dazu hasse ich “Hintenrum-Marketing”).

Na jedenfalls betreffend Aromen/Geschmack: Für mich(!) ist das der beste Single Malt Scotch, welcher andauernd verfügbar und sich noch dazu preislich im (subjektiv) leistbaren Rahmen hält. Zumindest von denen, die ich bisher verkosten durfte...

Punkte:

95/100; Das Original aus 2003 (bottled) hat bei mir übrigens noch einen Punkt mehr bekommen...

joerg.scheid
Expert Junior joerg.scheid Review note
12 Jan 2018 8:28 am
joerg.scheid gave this whisky 87 points
Weighted Rate
87.3
Nose
85
Initial taste
87
Body
88
Finish
88
Price
88
Presentation
89
joerg.scheid
Expert Junior joerg.scheid Tasting note
12 Jan 2018 8:40 am
joerg.scheid gave this whisky 87 points
Color
Amontillad
Nose

Süße, leichter Rauch, sehr fruchtig, Leder, Sherry mit Vanille und moosige Noten.

Taste

Süße, Rauch, Sherry, Salz, später trocken, Bitterschokolade, sehr intensiv und harmonisch mit Karamell, Orange und Zitrusnoten.

Finish

Chili, Süße, später trockener mit Trockenfrüchten. Lang anhaltender Abgang.

Comments

Sehr guter Malt, echt klasse!

gerardvw
Member Senior gerardvw Review note
27 Dec 2017 2:24 pm
gerardvw gave this whisky 85 points
Weighted Rate
84.7
Nose
88
Initial taste
85
Body
85
Finish
83
Price
80
Presentation
85
WhiskyAndFlyTying
Member Junior WhiskyAndFlyTying Review note
25 Dec 2017 12:23 pm
WhiskyAndFlyTying gave this whisky 88 points
Weighted Rate
87.9
Nose
88
Initial taste
87
Body
88
Finish
90
Price
85
Presentation
88
Simo
Member Senior Simo Review note
21 Dec 2017 10:32 am
Simo gave this whisky 87 points
Weighted Rate
86.5
Nose
85
Initial taste
82
Body
87
Finish
90
Price
92
Presentation
85
My Collection
Lord of Orkney
Member Senior Lord of Orkney Review note
24 Nov 2017 7:47 am
Lord of Orkney gave this whisky 92 points
Weighted Rate
92.4
Nose
91
Initial taste
93
Body
93
Finish
94
Price
95
Presentation
87
zaphod155
Expert Junior zaphod155 Tasting note
19 Nov 2017 10:33 pm
zaphod155 gave this whisky 89 points
Color
Yellow gold
Nose

Ein Würziger Antritt mit angenehmer Holzrauch und etwas Asche. Eine salzige Meeresbrise weht vorbei. Kräftiger Kakao, gebratene mit Speck ummantelte Pflaumen. 

Taste

Dunkelfruchtige Süße, sehr gut eingebundener Rauch, kräftige Würze, Vanille, Chilischärfe. Dann kommt wieder der Rauchspeck und Bitterschokolade. Recht trocken. 

Finish

Recht lang. Etwas aschig. Die Würze und der Chili bleiben am längsten.

Comments

Sehr aromatischer, vielschichtiger Malt mit harmonisch eingebundenen Aromen. 

RandoLutz
Member Junior RandoLutz Review note
18 Nov 2017 8:29 pm
RandoLutz gave this whisky 91 points
Weighted Rate
91.4
Nose
92
Initial taste
91
Body
93
Finish
92
Price
91
Presentation
87

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 

KVK: 60207205
VAT: NL853809112B01

Copyright © 2018


Forgot your password?

Login