Whiskybase uses tracking cookies in order to improve the website. Do you allow Whiskybase to place these cookies?

You can always change your decision under the privacy settings of your account.

Regardless of your choice Whiskybase places functional cookies to store settings and account information.

Whiskybase

Ardbeg Grooves - Committee Release

Overall rating
86.33/100
votes
244
Category
Single Malt
Distillery
Bottler
Distillery Bottling
Bottling serie
The Ardbeg Committee
Bottled
23.11.2017
Strength
51.6 % Vol.
Size
700 ml
Label
Committee Release
Bottle code
L69310 23/11/2017
Barcode
5010494942668
Bottled for
Members of the Ardbeg Committee
Added on
11 Mar 2018 12:18 pm by Archer
UncoloredNon-chillfiltered

Average value

€ 309,86

Tastingtags

25 Notes

mothers_finest
Expert Senior mothers_finest Note
23 Mar 2018 12:29 am
mothers_finest gave this whisky 88 points

Es ist schon unmistakably ein Ardbeg - besonders am Riechkolben!


In der Nase recht süss und das typische Ardbeg Lagerfeuer, kalter Rauch, Asche..

. Am Gaumen kommt der Grooves kräftig daher, er hat ordentlich Rauch und wärmt den Hals. Ein vermutlich 6-10 jähriger Tropfen der nicht all zu komplex ist, aber genau richtig, wenns denn grad ins Beuteshema passt.


Auf der Zunge und an den Backen ist er dann ein bisschen süss-säuerlich rauchig; so wie karamellisierte Zitronen. Ich weiss, sowas gibts nicht - aber hey, in der Whiskywelt ist alles möglich....


Ich denke schon dass man das Weinfass rausschmeckt, weil auch am Gaumen präsentiert sich eine gewisse Säure die ich dem Wein zuordne! Allerdings ist das immer leicht gesagt, wenn man voreingenommen heran geht und die Art der Reifung kennt...

Blindverkostungen öffnen die Augen heisst es so schön - aber in diesem Fall wusste ich halt, was ich im Glas habe...

Trotz des womöglich jungen Alters habe ich sogar die Eiche am Gaumen und am Abgang... ..und dies leicht muffig sogar, wie ich es von älteren European oaks kenne!



Der Abgang ist recht lang, wärmend, würzig, ein bisschen angebranntes Fleisch, subtile Karamellnoten und (klar) fett rauchig... Durch die Nase atmend habe ich hinter der Rauchfracht immer wieder dieses muffige Holz, das mir gut gefällt.


Ja der geht ohne Wasser - allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Grooves in Trinkstärke mit 5% weniger Alkohol hier deutlich Nachholbedarf haben wird... 


Deswegen wenn ich denn groove, dann sicherlich nur den Committee....



Mein Fazit: der Grooves ist ‚ganz gut‘ (für den Preis).

Allerdings finde ich zB den Corryvreckan für 60€ (ok anderes Profil, aber dennoch) nicht weniger gut - deswegen die etwas verhaltene Schlussfolgerung.

Ich kann dennoch 88 Punkte geben, wenn ich den Whisky einfach nach seinem Können und meinem Geschmack bewerte - der Preis hat in diesem System nix verloren...



Ob man jetzt 100€ dafür zahlt...?

Naja sagen wirs mal so; als Ardbeg-Junkie oder Rauchfan kann man das sicher machen... Die grenzenlose Komplexität sucht man aber vergebens. Der Groover sucht eher den Kick; den Punch, den Rauch in Kombi mit der Süsse in der Nase, die Salzigkeit auf der Zunge und den säuerlichen Touch am Gaumen.

Demnach, ich hab schon viel Scheisse getrunken - der Grooves gehört nicht dazu!

aka dirty_Frank My Market
schero
Expert Senior schero Tasting note
24 Mar 2018 1:28 am
schero gave this whisky 91 points
Color
Burnished
Nose

Orangig süßer und sehr dezenter Rauch, alte Holzkiste, nasser Tabak, ja leck  - irgendwann kommt da tatsächlich Hustensaft - aber der gute, nach und nach wird das dann eher zu Bonbons und Kaugummi, das riecht wie ein Süßwarenladen mit Schwelbrand, mit Wasser wird es tropischer

Taste

Süßer vanilliger Rauch, kandierte Orange, leicht pfeffrig und spritzig, peated Orangensaft, schöne Eichenwürze, Wasser bringt eine starke Cremigkeit und auch etwas tropische Früchte vor

Finish

Schöne Wärme, süße Eiche und süßer Rauch, sehr cremiger und angenehmer Abgang, beim zweiten Schluck kommt etwas Bitterkeit auf, was den Abgang aber nochmal verlängert, Wasser verändert den Abgang völlig - auf einmal ist alle Bitterkeit weg und auch der Rauch ist kaum zu spüren, dafür bleiben gelbe Früchte wunderbar am Gaumen kleben 

Comments

Mir gefällt er sehr! Die Nase ist wunderbar komplex und verrät, wie es zu dem Namen kam. 

Trinker sind Weltretter My Collection www.whiskyinstitut.de
LordBellamy
Expert Senior LordBellamy Tasting note
18 Mar 2018 6:46 pm
LordBellamy gave this whisky 88 points
Color
Amontillad
Nose

Nase: Zuerst kommt der bekannte Ardbeg Rauchnote, die aber dann doch eher Richtung Asche geht, dazu die typische und intensive Süße. Dazu mengen sich dann aber schnell weitere, eher nicht so typische Noten: fleischig und tatsächlich etwas Paprika und Pfeffer, er erinnert wirklich an marinertes Fleisch. Auch der Rotwein klingt im Hintergrund leicht mit. Dazu eine Prise Meersalz, auch etwas Jod kann ich finden. Insgesamt eine runde Nase, kraftvoll aber auch nicht sonderlich komplex. Nach dem ersten Schluck wird die Rotweinnote für mich sehr viel deutlicher

Taste

Geschmack: Lecker, schöne Tiefe, auch hier wieder der Ascherauch, aber wie in der Nase ist er bei weitem nicht so heftig, wie man das von Ardbeg eigentlich erwartet. Etwas Rotwein mit Muskat und Trauben, Süße von Karamell und einem Hauch Salz, der Alkohol ist genau richtig, ebenso die Eichenwürze

Finish

Finish: kurz bis mittellang, die Kombination aus Rauch, Meersalz, Süße und Rotwein passt sehr gut zusammen, hintenraus kommt die trockene Eiche richtig gut zur Geltung, ohne wirklich bitter zu werden, sogar ein Hauch von Nelken kommt durch

Comments

Wasser: keines, der ist so genau richtig!

Fazit: Ich finde den richtig toll. Vielleicht kommt die fleischige Paprikanote auch nur deshalb bei mir raus, weil ich da vorher von gelesen habe. Nichtsdestotrotz ist er einfach ein etwas anderer Ardbeg. Die Komposition ist in sich stimmig, er ist auch nicht mehr übermäßig jung, sondern gut ausgereift. Das Rotweinfas kommt auch gut durch, vor allem nach den ersten Schlücken. Der Alkoholgehalt passt bestens. Er hat Kraft, ist aber nicht zu stark. Vielleicht fehlt ihm ein wenig die Komplexität, das macht er aber durch die teilweise eher für Ardbeg ungewohnten Aromen wieder wett. Für mich neben dem Dark Cove und dem Alligator einer der besten Ardbegday-Committee-Releases - 88 Punkte

Using all the wrong lines and the wrong signs With the wrong intensity - martin l. gore
Kantenmechaniker
Connoisseur Kantenmechaniker Tasting note
31 May 2018 11:31 pm
Kantenmechaniker gave this whisky 89 points
Color
Amontillad
Nose

Würziger Rauch schlägt einem entgegen und ist tonangebend, säuerliche Frucht, rote Frucht und Beeren, Zitrusnoten, Tannine, Zimt in Verbindung mit Vollmilchschokolade und ein cremiger Unterton mit Vanille und Karamell, wie ein frisch zubereitetes Crêpes, insgesamt eher würzig und fruchtig, als süß, schön intensiv und gut eingebundener Alkohol, eine Kräuterteenote ist auch dabei

Taste

im Mund auch dominanter Rauch zu Beginn, wärmend und vollmundig, etwas Salz, auch hier cremig, mit Karamell, Schokolade im Kombination mit dem würzigen Rauch, Zimt, Beerenkompott, man kann ihn fast kauen, schöne Intensität

Finish

leicht säuerlich und herber werden, auch hier noch etwas Schokolade, leicht nussig, der Rauch ist jetzt zurückhaltender, aber natürlich schon noch da,leicht aschig, hinterlässt ein gutes Gefühl im Mund ein paar Minuten nach dem letzten Schluck

Comments

Toll, gefällt mir ganz gut. Beim ersten Schnelltest nach dem Kauf war er für mich noch durchgefallen. Immer wieder beeindruckend was Tagesform ausmachen kann.

Edited on 11-11-2011 at 11:11 am
Othorion
Expert Senior Othorion Tasting note
22 Apr 2018 11:34 am
Othorion gave this whisky 88 points
Color
Amontillad
Nose

Rauch, typisch Ardbeg, eine Mischung aus Maschinenöl und Lagerfeuer, maritim und süß, mit Karamell und Orangen, salzige Zitronen, Weingummis, ein wenig frische Minze, Barbecue-Sauce, Räucherschinken

Taste

Kräftig, wärmend, würzig, etwas Pfeffer, Maschinenöl und Aschekasten, süß, Orangen, Vanille, zart prickelnde Säure, Orangenzesten, Pfirsiche, cremig, Leder, Muskatnuss, der Alkohol ist 

sehr gut eingebunden, der geht perfekt ohne Wasser


Finish

trocken werdend, weiter der Lagerfeuerrauch, Muskatnuss, Pfeffer und salziges Karamell, mittellang 

Comments
chrizthewiz
Expert Junior chrizthewiz Note
02 Apr 2018 12:33 am
chrizthewiz gave this whisky 88 points

Nose: Prototypical Ardbeg peatsmoke and salted lemons, mixed with orange peel and red berries. Vanilla icecream and salted caramel. Not too complex, rather mellow and somehow closed nose. Not very impressive but not bad either. A few drops of water and a bit of time help open it up. The orangepeel and berries start to shine now. Inviting!

Mouth: Bold arrival. Quite sweet and zesty on orange peel, wood spices and of course some maritime peatsmoke and salted lemons. The fruityness reminds me of classic english orangejam. Develops into more leathery and peppery aromas. Sadly, a rather short finish with some oriental spices like cedarwood, nutmeg and cinnamon. A nice oaky bitterness lingers together with salted lemons.

Comments: This one delivers on the palate. While the nose is kinda soft (which is still a good thing), on the palate its a whole different story. A very moreish ‘beg. I think it has lots to offer and is different enough without being too weird (like the marketing suggested). I am happy to have bought it. Much better then last years Kelpie virgin oak desaster. Next year caribbean Arrrdbeg? ;) /88

https://justadram.org/feasting-on-ardbeg-part-1/

www.justadram.org
Pollenflug
Expert Senior Pollenflug Tasting note
30 Mar 2018 12:38 pm
Pollenflug gave this whisky 84 points
Color
Deep gold
Nose

Typischer Ardbeg-Rauch, umwoben von Räucheraromen und Düften eines erloschenen Lagerfeuers (kalte Asche). Orangen, süße Früchte (dezent tropisch), Vanille, florale Anklänge mit einem Hauch von Minze und schwer definierbare Kräuter bilden einen angenehmen Gegenpart zum gut eingebundenen Rauch. Die süß-würzigen Räucheraromen erinnern mich ein wenig an Crunchips Western Style und BBQ-Sauce. Im Hintergrund finde ich Anklänge von Leder, Pfeifentabak, würzige Eiche und maritime Noten (Salz & Jod). Der Alkohol (51,6%) kühlt zu Beginn ganz leicht in der Nase.

Taste

Kräftiger, wärmender Antritt, Rauch, Asche, leicht pfeffrig und süß-würzig. Mit ein paar Tropfen Wasser wird die Textur angenehm weich und cremig, die süßen Früchte gewinnen dadurch deutlich an Intensität. Orangen, Anklänge von Pfirsichen, Trauben, Crème brûlée, ein Hauch von Leder und würzige Eiche folgen. Im Hintergrund bleibt es leicht maritim (Salz & Jod). Der Einfluss der Weinfässer ist für mich eher rudimentär vorhanden.

Finish

Kurz bis mittellang, rauchig, süß-würzig und wärmend. Kräftiger Rauch, salzige Karamellbonbons, süße Früchte und würzige Eiche prägen das ein wenig zu kurz geratene Finish. Eine zarte Trockenheit verbleibt am Gaumen.

Comments

Fazit und Bilder auf: https://tomtrinkt.de

www.tomtrinkt.de
Achany
Connoisseur Achany Review note
19 Jun 2018 10:45 am
Achany gave this whisky 91 points
the nose was all right. typical Ardbeg with a lot of peat and salt. On the palate this dram was really a stunner. Again a lot of peat, cold ashes, smoke, some hints of bacon and a lot of salt and seabreeze. that was nearly like some octomore. But there was more, dark berries, wine casks developed a nice influence, sweetness, fruity. Finish was long and aromas mingled perfectly.
Did not expect too much from this one to be honest. but that bottling is one of the favorites of Ardbeg for me at the moment. Very fine Dram indeed!
Weighted Rate
91.2
Nose
89
Initial taste
93
Body
92
Finish
92
Price
90
Presentation
90
Islayfan
Member Senior Islayfan Review note
06 Jun 2018 11:19 pm
Islayfan gave this whisky 89 points
Weighted Rate
88.6
Nose
88
Initial taste
89
Body
89
Finish
89
Price
90
Presentation
86
DenisL
Expert Senior DenisL Tasting note
04 Jun 2018 10:00 am
DenisL gave this whisky 86 points
Color
Burnished
Nose

Сухой,овощи...сырой хлеб...торф и пепел...машинное масло...трава и медицина...очень молодо,но очень Ардбег(21)

Taste

Вкус мощный,пепел,перец,йод и воск(22)

Finish

Финиш сухой,дымный...солёные фрукты...пережаренное масло и стоматология (22)

Comments

Баланс(21)

Молодой и дерзкий(86)

Whiskybase

Whiskybase is founded in 2007 with the goal to create the biggest resource of whisky information in the world. A community driven website built by and for whisky enthusiasts.  




Whiskybase B.V. 
Zwaanshals 530 
3035 KS Rotterdam 
The Netherlands 

KVK: 60207205
VAT: NL853809112B01

Copyright © 2018


Forgot your password?

Login